kartsport.at | rennserien

25.10.2016

Rotax Max World Final 2016

Die Woche versprach von Anfang an spannend zu werden, da es immer wieder Wettermeldungen mit 50% Regenwahrscheinlichkeit gab. Die ersten beiden Trainingssessions begannen gar nicht so schlecht.

Alexander Gumpenberger


Mit nur 4 Zehntelsekunden Rückstand auf den Schnellstem dachten wir, wir sind am richtigen Weg. Nur, dass wir immer auf der falschen Übersetzung fuhren, wurde uns erst später bewusst, als die Reifen nachließen.

Mit der richtigen Übersetzung stellte ich unmittelbar vor der Qualifikation fest, dass mein Motor weniger dreht als er sollte. Die Offiziellen checkten dann meinen Motor, befanden ihn aber für gut, da er jetzt auf einmal hochdrehte! In den Heats hatte ich zwar Drehzahl aber keine Kraft von unten raus. Die Platzierungen auf P13, P21 und P23 waren eigentlich noch Schadensbegrenzung.
Im Pre-Finale dann ein hoffnungsvolles Wet-Race ! Aber leider war es dann in Kurve 5 mit einem Crash zu Ende.

Lobenswert waren die Ergebnisse von Roberto Pesevksi und Michael Fiedler die sich wirklich gut bei diesem Weltfinale verkauft haben.



1 von 6

Autorenverweis
Rotax Max World Final 2016

Suche

Werbung


www.teile-direkt.at
















Aktuelle News
Vorläufige Ausschreibung ÖTSM 2017
(24.12.) Die ÖTSM startet auch 2017 wieder mit fünf Rennwochenenden! <a href="http://www.ka

Art of Cart RACE24:
(22.12.) 2017 ist es wiede soweit! Das legendäre 24h Rennen in Saalfelden! Art of Cart RACE24 02.-04


kartsport.at
- Info
- Impressum
- Webhistory
- office@kartsport.at



nach oben

   laptime: 0,062[s]