kartsport.at | rennserien

5.9.2016

Rennbericht - 1. Austrian Champions Cup 2016

Der 1. Austrian Champions Cup wurde in diesem Jahr in Bruck - Speedworld veranstaltet, wo sich die Besten der Besten zu einen [asc34]Raceweekend[asc34] getroffen haben. Gestartet wurde in den Klassen Bambini, Rübig und KZ 2 / KZ 2 Masters.

Willi Zöttl




DIV. I - Klasse KZ 2 - Austrian Champions Cup (28 Starter):
Die 28 schnellsten KZ 2 - Fahrer aus Österreich starteten in 2 Klassen in das Wochenende in Bruck. Topfahrer wie Nico Neumann, Alex Veit, Phillip Moitzi, Patrick Loidl, Mario Hauthaler, Max Loidl, Andreas Stapf, Michael Soma, und viele, viele mehr aber auch Deutsche Fahrer wie Kevin Pierusek, Andreas Stapf waren am Start. Auch unsere Gäste aus dem Westen Österreichs, nämlich Sascha Sonderegger, Richard Prethaler usw. nahmen die Strapazen der Anreise in Kauf. Die Rennteams testeten bereits am Samstag, den 27. 08. 2016 intensiv, bis zu 120 Fahrern waren an diesen Tag in allen Klassen auf der Strecke. Trainingseinheiten, Qualys und Rennen wurden organisatorisch einwandfrei durchgeführt.

In der Gruppe KZ 2 war bereits das Qualy extrem spannend, die 4 schnellsten waren auf 2 zehntel getrennt, die Pole Position sicherte sich mit einer Zeit von 41.718 Max Loidl (Team RYO - Racing) vor Alex Zöttl, 41.841 (Team Lucas Motorsport) und Philipp Moitzi, 41.858 (Team Maranello Holda), dicht gefolgt von Alex Veit, Patrick Loidl Kevin Pierusek und Nico Neumann. Im 1. Rennen setzte sich Alex Zöttl an die Spitze, dicht gefolgt von Max Loidl. Unmittelbar dahinter hatte Patrick Loidl einen technischen Defekt und war gemeinsam mit Philipp Moitzi und Michael Soma in einen Unfall verwickelt. Am Ende setze sich ALex Zöttl vor Max Loidl und Kevin Pierusek durch. Den 4. Platz sicherte sich Nico Neumann vor Lukas König und Alex Veit (Zeitstrafe). Das 2. Rennen verlief analog dem 1. Rennen, der Zieleinlauf lautete Alex Zöttl vor Max Loidl und Kevin Pierusek. Den 4. Platz sicherte sich Patrick Loidl vor dem gesundheitlich angeschlagenen Philipp Moitzi und Lukas König. Im 3. Rennen setzte sich nach einem tollen Start Max Loidl vor Kevin Pierusek an die Spitze, gefolgt von Alex Zöttl. Diese Gruppe setzte sich von den Verfolgern Nico Neumann und Patrick Loidl ab. Im Mittelfeld wurdne ebenfalls rundenweise die Plätze getauscht. Am Ende setzte sich Max Loidl vor Kevin Pierusek und Alex Zöttl durch, gefolgt von Patrick Loidl, Nico Neumann, Alexander Hauser und Michael Soma.

Die Gesamtwertung des 1. AUSTRIAN Champions Cup (OSK - meisterschaftsähnlicher Bewerb) sicherte sich somit Alexander Zöttl ( HSZ - Motorsport - Racingshop.at) vor Max Loidl (RyoRacing) und Kevin Pierusek (Birel Art - Austria). Den 4. Platz belegte Nico Neumann (Nano-Tuning) vor Patrick Loidl (Ryo-Racing). Der 6. Platz ging an Alexander Hauser vor Sebastian Leskocek (VPDR) und Michael Soma.





Div. IV KZ 2 Master:
In der OSK - Pokalwertung der Div. IV KZ 2 Masters setzte sich am Ende des Tages Andreas Stapf vor Reinhard Haberfellner und Gerald Abfalter durch. Die Rennen in den Masterklassen waren durchwegs von Zweikämpfen und Positionswechsel geprägt, spannende Rennen und auch kritische Situationen (lange Startphase ) waren zu meistern.





Bambini 60 ccm:
In der jüngsten Klasse waren alle Fahrer voll motiviert, unsere kleinsten lieferten sich packende Duelle und Positionskämpfe. Allen voran war Lukas Zubul der Tagessieger, der sich mit Hofer William und Hofer Lukas um die Plätze duellierte. Aber auch Alexander Rothschopf zeigte bei seinem erst 2. Einsatz eine tolle Performance, Niklas Schaufler kämpfte sich wie immer tapfer durch die Rennen und fightete jede Runde. Am Ende des Tages sicherte sich Lukas Zbul souverän den 1. Platz, vor dem 2.-platzierten Maxi Tarillion und dem 3. platzierten Alexander Rothschopf, gefolgt vom 4. platzierten Niklas Schaufler, 5. platzierten Hofer William und vor dem 6. platzierten Hofer Lukas.



MEGA RÜBIG:
In der Mega Rübig Klasse wurde in 2 Klassen um die Plätze gekämpft, nämlich 185 kg und 200 kg. Nach starken Positionskämpfen, speziell im hinteren Feld zwischen Helmut Dürnberger und Rio Becker, setze sich in der 185 - iger Wertung souverän Manuel Haunschmied vor Steve Bucher und Alexander Wandl durch. Die 200 kg Klasse entschied Raimund Söllinger vor Rico Becker und Helmut Dürnberger für sich.




Der Veranstalter bedankt sich bei allen Teilnehmern für das sportlich faire Verhalten und hofft auf ein Wiedersehen!

Autorenverweis
Rennbericht - 1. Austrian Champions Cup 2016
MRC Austria: 1. Renntag am Pannoniaring
Österreichische Karting Meisterschaft 2015 - ÖM 2015
Fotoalbum: Österreichische Karting Meisterschaft 2015

Suche

Werbung


www.teile-direkt.at
















Aktuelle News
Vorläufige Ausschreibung ÖTSM 2017
(24.12.) Die ÖTSM startet auch 2017 wieder mit fünf Rennwochenenden! <a href="http://www.ka

Art of Cart RACE24:
(22.12.) 2017 ist es wiede soweit! Das legendäre 24h Rennen in Saalfelden! Art of Cart RACE24 02.-04


kartsport.at
- Info
- Impressum
- Webhistory
- office@kartsport.at



nach oben

   laptime: 0,047[s]