kartsport.at | rennserien

PRKC 2016, 05.07.2016

PRK-Cup 2016: Claus Wüster gewinnt begehrten Wanderpokal

Am 03. Juli 2016 startete auf der Outdoor-Kartbahn im Steigerwaldmotodrom Gerolzhofen der spannende Pfister- Racing Kart-Cup in seiner bereits neunten Auflage. Seit dem Jahr 2008 gehen schnelle Fahrer und Teams auf die Kartbahn um ihr Talent unter Beweis zu stellen. Auch in dieser Saison war der Cup wieder voll ausgebucht, und die Platzierungen machten insgesamt 18 Fahrer aus 9 verschiedenen Teams unter sich aus.

Andreas Pfister


In einem durchdachten Rennsystem mit „Ausscheidungswettkampf“ schaffen es die besten 6 Fahrer des Tages in das große Finale, in welchem dann der Sieger des Wanderpokals ausgefahren wird. Neben Ehrenpreisen für die Fahrer ist die Teamwertung mit hochwertigen Sachpreisen dotiert.



Sehenswerte Rennen bei Sonnenschein und besten Streckenbedingungen!
Der Pfister-Racing Kart-Cup ist sowohl für „Kart-Neulinge“ als auch für erfahrene Fahrer geeignet um viel Spaß auf der Rennstrecke zu haben. Nach den Zeittrainings gingen die besten 6 Fahrer aus den ersten drei Ausscheidungsrennen hervor.

Somit starteten dann Thomas Völker (GER, Onvelo.de), Andreas Pabst (GER, TOYO TIRES Motorsport), Moritz Haindl (GER, Hessisch Dynamite Racing), Claus Wüster (GER, Pfister-Racing Team), Mike Körning
(GER, TOYO TIRES Motorsport) und Jens P. Widdra (GER, Hessisch Dynamite Racing) in´s 15 Minütige Finalrennen, welches mit einem stehenden „Grand Prix Start“ begonnen wurde.

Claus Wüster setzt sich geschickt gegen Moritz Haindl und Mike Körning durch
Das Finalrennen war geprägt von vielen Zweikämpfen und Überholmanövern. Von Platz 5 aus gestartet konnte
sich Claus Wüster geschickt nach Vorne schieben und Positionen gut machen. Zwischenzeitlich hatte Andreas Pabst von TOYO TIRES Motorsport die Führung übernommen, konnte diese aber gegen Wüster nicht verteidigen.

Dahinter entbrannte ein mitreißender Dreikampf um die zweite Position: Moritz Haindl von Hessisch Dynamite Racing wurde gleich von zwei TOYO TIRES Rennfahrern in die Zange genommen und musste sich unter Aufbietung seines vollen Talents gegen Andreas Pabst (GER, TOYO TIRES Motorsport) und Mike Körning (GER, TOYO TIRES Motorsport) verteidigen.

Am Ende des 15-Minütigen Rennens siegte Wüster für Pfister-Racing vor Moritz Haindl (Hessisch Dynamite
Racing) und Mike Körning sowie Andreas Pabst (beide TOYO TIRES Motorsport) vor Thomas Völker
(Onvelo.de) und Jens P. Widdra (Hessisch Dynamite Racing).



TOYO TIRES Motorsport siegt in der Teamwertung
In der Teamwertung konnte TOYO TIRES Motorsport mit insgesamt 29 Wertungspunkten triumphieren, vor Hessisch Dynamite Racing HDRT und dem Pfister-Racing-Team.

Das Team Onvelo.de war das erste Mal im Kart-Cup dabei und konnte einen guten vierten Platz erreichen, vor der Lackklinik Jürgen Strauss 1 und der Kaufe-es.de GmbH. Auf den weiteren Plätzen folgten KFZMeisterbetrieb Götz, Lackklinik Jürgen Strauss 2 und die Fahrschule Kwiotek.


Autorenverweis
Pfister-Racing E-Kart Series vor herausforderndem Auftakt am 27. Januar 2017 in Würzburg!
PRK-Cup 2016: Claus Wüster gewinnt begehrten Wanderpokal

Suche

Werbung


www.teile-direkt.at
















Aktuelle News
Vorläufige Ausschreibung ÖTSM 2017
(24.12.) Die ÖTSM startet auch 2017 wieder mit fünf Rennwochenenden! <a href="http://www.ka

Art of Cart RACE24:
(22.12.) 2017 ist es wiede soweit! Das legendäre 24h Rennen in Saalfelden! Art of Cart RACE24 02.-04


kartsport.at
- Info
- Impressum
- Webhistory
- office@kartsport.at



nach oben

   laptime: 0,063[s]