kartsport.at | rennserien

09.02.2016

Top Platzierungen beim Winterpokal für RMW Motorsport

Am Wochenende vom 30.01. bis 31.01.2016 fand traditionell der Winterpokal in Kerpen statt. Das hieß auch für RMW Motorsport, dass die Winterpause endgültig vorbei ist. Das Team war mit gesamt zehn Fahrern in sechs Klassen vertreten.

Ph Geipel


Bei den Bambini Waterswift Light ging Philip Wiskirchen an den Start. Nachdem er sich Startplatz 20 im Qualifying erkämpfte, hatte er in den ersten beiden Rennen leider Pech. Ihm flog zweimal der Frontspoiler ab und somit konnte er zweimal Platz 3 und einmal einen 4. Platz ins Ziel fahren.



Auch Julien-Noel Rehberg ging bei den Bambinis an den Start. Im Quali erfuhr er sich mit Platz 10 eine gute Ausgangslage. Auch in den Rennen konnte er mit den Plätzen 12, 7 und 5 überzeugen und viel Rennerfahrung dazu lernen.

Die Juniorenklassen waren gut gefüllt mit Fahrern aus den Reihen von RMW. Bei den X30 Junioren haben drei Fahrer ihre ersten Rennkilometer in dieser Klasse gefahren. Tom Kölsch konnte schon im Zeittraining einen guten Startplatz 9 erfahren. Direkt hinter ihm, auf Platz 10 startete Leo Stienemeier. Ebenfalls in den Top 20 startete Philip Wiskirchen von Platz 19 aus. Die Rennen verliefen für alle drei sehr gut. Tom Kölsch’s bestes Rennergebnis war Platz 4 im dritten Rennen sehr erfreulich. Ebenso konnte auch Leo Stienemeier in den Top Ten mitfahren und sicherte sich mit Platz 9 im ersten Rennen somit sein bestes Rennergebnis beim Winterpokal in Kerpen. Aber auch der Euskirchener Philip Wiskirchen konnte wertvolle Rennerfahrung sammeln und kann sich über Platz 11 im dritten Rennen als bestes Rennergebnis freuen.

Ebenfalls in der Juniorenklasse ging Isabell Brosselt bei den Rotax Max Junioren an den Start. Schon nach dem Qualifying konnte sie sich über den ersten Startplatz freuen. Auch die Rennen verliefen für die schnelle Niederländerin nach Maß. In Rennen 1 und 2 landete sie auf Platz 2 liegend im Ziel und im 3. Rennen, nach einem Dreher, auf Platz 3.
Bei den Seniorenklassen konnte das Team aus Koblenz die ersten Siege in dieser Saison verbuchen. In Rennen 1 und 3 konnte Tristan Gebhardt im FA Alonso Kart als erster über die Ziellinie fahren. Aber auch Fabian Ferres konnte wieder aus dem Winterschlaf erwachen und zweimal als 2. ins Ziel fahren. Max Kannegießer wurde vom Pech verfolgt und verlor nach einer super Aufholjagd vom Startplatz 20 im ersten Rennen seinen Heckauffahrschutz. Im Rennen 2 und 3 war nicht mehr wie Platz 8 drin.

Vom Pech verfolgt war auch der Schaltkart-Gentlemen Bastian Bense. Im Qualifying kam der Regen zu früh und somit konnte er mit Slicks keine schnellen Runden fahren. Von Platz 9 aus ging es dann in die Rennen. Leider sah er nach Rennen 1 und 2 nicht die Ziellinie. Dafür sah der Kamener im 3. Rennen als erster in der Gentlemen Klasse die Zielflagge.

Die Ergebnisse zeigen, dass RMW Motorsport auch in dieser Saison viel Potenzial hat und das lässt auf gute Meisterschaften hoffen.

Autorenverweis
Top Platzierungen beim Winterpokal für RMW Motorsport

Suche

Werbung


www.teile-direkt.at
















Aktuelle News
Vorläufige Ausschreibung ÖTSM 2017
(24.12.) Die ÖTSM startet auch 2017 wieder mit fünf Rennwochenenden! <a href="http://www.ka

Art of Cart RACE24:
(22.12.) 2017 ist es wiede soweit! Das legendäre 24h Rennen in Saalfelden! Art of Cart RACE24 02.-04


kartsport.at
- Info
- Impressum
- Webhistory
- office@kartsport.at



nach oben

   laptime: 0,016[s]