kartsport.at | rennserien

ROTAX MICRO MINI CHALLENGE, RECHNITZ, 21.07.2015

Zweimal Podium für Patrick Schober

Mit einem 3. und einem 2. Platz konnte Patrick Schober nun in Rechnitz sein selbst erklärtes Ziel mit den Podiumsplätzen erreichen.

Procar Motorsport


Schon am Vortag bei den freien Trainings konnte er mit einer Bestzeit nach der anderen, seine derzeitige Form bestätigen. Selbst die beiden sehr starken CEE Fahrer Philipp Jenic und Daniel Sugar, beide mit enormer Erfahrung, konnten Zeitweise den entfesselnd fahrenden Patrick Schober nichts entgegenbringen.

Es war einfach herrlich anzusehen wie bei einem der Trainings bei leichtem Sommerregen und alle auf Slicks, nur Patrick Schober und die zwei CEE Fahrer auf der Strecke waren und Patrick bei den rutschigen Bedingungen sichtlich schneller war.

Ob die zwei Routiniers in den noch ausstehenden Rennen in dieser Saison jemals zu schlagen sind ist ungewiss, aber vielleicht nicht unmöglich und jedenfalls die Versuche wert. Die Trainingsergebnisse geben ja Hoffnung darauf.



Die ganzen 3 Tage in Rechnitz standen aber auch im Zeichen der großen Hitze, die auch zeitweilig an die 40 Grad Lufttemperatur reichte.

Als dann am Renntag aber der Regen rechtzeitig zum Qualifying die Strecke unter Wasser setzte, war es leider vorbei mit den Bestzeiten. Ein falscher Reifendruck und keine gefundenen freien Runden waren zum Teil auch selbstgemachte Probleme deren Rechnung man im Resultat des Qualifying wiedergefunden hat.

Das erste Rennen, immer noch auf nasser Piste, aber richtigem Reifendruck, musste Patrick Schober nun vom denkbar schlechten 8. Platz in Angriff nehmen, fand sich aber nach einem Superstart schon nach einer halben Runde auf dem dritten Platz wieder.

Die beiden Führenden, Jenic und Sugar, konnte Patrick allerdings nicht mehr erreichen und somit fuhr er Clever und ohne Risiko diese Platzierung nach Hause.



Im Zweiten, nun trockenen Rennen, stand Patrick bei der Startaufstellung nun dort wo er eigentlich hingehört, in der zweiten Startreihe am dritten Platz.
Gleich direkt nach dem Start hatte sich Patrick Schober an die Beiden führenden angehängt und übernahm auch noch in der ersten Runde den zweiten Platz hinter Philipp Jenic.

Diese Platzierung gab er dann während der Renndauer von zehn Runden nicht mehr ab, auch wenn er in der letzten Runde noch vom drittplatzierten Camillo Stubenberg ein wenig unter Druck gesetzt wurde.

Insgesamt war es wieder eine sehr gute Veranstaltung und man darf abermals dem Organisator der Rotax Micro/Mini Challenge zu diesem Event gratulieren.



Hier finden Sie die aktuellen Punktestände der Rotax Mini Micro Challenge: >>> Punktestände <<<




Autorenverweis
RMCA Rechnitz Bericht Schober
Nur der Motor konnte Patrick Schober einbremsen.
RMCA: Kalt-Warm gab es nicht nur beim Wetter
RMM: Gute Leistung von Schober
Procar Motorsport: Ereignisreiches 2015

Suche

Werbung


www.teile-direkt.at
















Aktuelle News
Vorläufige Ausschreibung ÖTSM 2017
(24.12.) Die ÖTSM startet auch 2017 wieder mit fünf Rennwochenenden! <a href="http://www.ka

Art of Cart RACE24:
(22.12.) 2017 ist es wiede soweit! Das legendäre 24h Rennen in Saalfelden! Art of Cart RACE24 02.-04


kartsport.at
- Info
- Impressum
- Webhistory
- office@kartsport.at



nach oben

   laptime: 0,047[s]