kartsport.at | rennserien

Kecskemet, 02.07.2015

2x Top-Ten für Dolischka

Bei großer Hitze fand am vergangenen Wochenende in Kecskemet (Ungarn) sowohl der dritte Lauf zur CEE (Central Eastern European) Zonen Meisterschaft, als auch der vierte Lauf zur Ungarischen Open Meisterschaft statt.

Matthias Folkmann


Wie schon zuletzt war auch an diesem Wochenende ein starkes Feld in der Klasse „Mini“ am Start. 28 Kinder aus unterschiedlichen Ländern lieferten sich harte Rad-an-Rad Kämpfe um Pole Position und Siegertreppchen.



Für Jorden Dolischka lief es zunächst gar nicht nach Wunsch: Nach Problemen im Training verpatzte der Youngster das erste Qualifying und musste sich mit Platz 16 begnügen. Im folgenden Rennen behielt Jorden aber einen kühlen Kopf, ließ sich nicht aus der Ruhe bringen und konnte nach einem beherztem Lauf bis auf Platz 9 vorstoßen. Im zweiten Rennen konnte sie einen 8. Platz herausfahren. Mit diesen Ergebnissen im Gepäck fährt sie als Gesamtführende der Ungarisch Open und als aktuell Fünfte der CEE Zonen Meisterschaft zum vierten Lauf nach Vysoke Myto (Tschechien).



Obwohl der Start ins Rennwochenende diesmal alles andere als wunschgemäß verlaufen ist, konnte die zehnjährige Jorden erneut mit zwei "Top 10" Plätzen aufzeigen und sich damit als absoluter Neuling in dieser Klasse im Kreise ihrer ausschließlich männlichen und durchwegs älteren Konkurrenten behaupten.

Autorenverweis
Auftakt zur neuen Rennsaison von Jorden Dolischka!
Emotionale Achterbahnfahrt in die „Top Ten“
Ein „Wochenende zum Vergessen“ am Pannoniaring
Rad an Rad-Kämpfe im EURO Finale 2015
Hungarian Open: Hitzeschlacht beim sechsten Lauf

Suche

Werbung


www.teile-direkt.at
















Aktuelle News
RMC Austria 2018
(27.03.) Das erste Rennwochenende der RMC-Austria ist in Jesolo über die Bühne gegangen. <br /&g


(17.02.) Der Kartverein Klaus lädt herzlich zur 10. Jubiläumsausgabe am 19./20. Mai 2018 ein und fr


kartsport.at
- Info
- Impressum
- Webhistory
- office@kartsport.at



nach oben

   laptime: 0,062[s]