kartsport.at | rennserien

11.06.2015m ÖTSM, RECHNITZ

ÖTSM: Über 30 Grad in Rechnitz

Ein hitziges Wochenende versprach nicht nur der aktuelle Meisterschaftsstand, sondern auch die Wettervorhersage welche Temperaturen über der 30-Grad-Marke bei strahlendem Sonnenschein prognostizierte.

Karl Spies


Vergangenes Wochende war die ÖTSM zu Gast in der Speedarena, in Rechnitz.

Nach dem Freitagstraining war abzusehen wie viel von den Piloten am kommenden Rennwochenende abverlangt wird, denn das Feld lag knapper beisammen denn je. SRT p.b. B&B Scharmüller blickte dennoch zuversichtlich auf das 6h Rennen am Samstag, nicht zuletzt da man bei der Motorverlosung ein glückliches Händchen bewies.



Im Qualifying zum 6h Rennen zeigte SRT p.b. B&B Scharmüller seine gewohnte stärke und fuhr mit Christoph Stasek abermals die Poleposition herraus. Das Team legte sich nun darauf aus mit nur einem Satz Reifen ins Ziel zu kommen, und versuchte so das Rennen zu kontrollieren. Nach viereinhalb Stunden war jedoch klar, auch diesmal wieder wechseln zu müssen, wodurch das Rennen dann knapper als geplant ausging. SRT p.b B&B Scharmüller gelang es dennoch den ersten Sieg in einem 6h Rennen heuer einzufahren. Gratulation auch an das zweitplatzierte Team HRCi Masters, welches wiedermal eine harte Konkurrenz war, sowie an den Drittplatzierten, 2beFOUND p.b. Kartcom, welcher nach anfänglichen Schwierigkeiten zurück zu ihrer gewohnten Stärke fanden und sich mit sehr schnellen Runden an die Spitze heranfuhr.



Hoch motiviert ging man nun in die Sprintrennen am Sonntag. Trotz der starken Konkurrenz entschied SRT p.b B&B Scharmüller die ersten vier Sprints für sich und holte sich so einen kleinen Polster auf die Verfolger. Die folgenden Sprints waren sehr spannend anzusehen. Geprägt von vielen Führungswechsel und Zweikämpfen gingen die Sprints sehr fair über die Bühne. 2 Rennen vor Schluss sah sich SRT p.b B&B Scharmüller schon als Sieger der Tageswertung, schließlich hatte man bereits 20 Punkte Vorsprung auf den Zweitplatzierten. Als dann jedoch Christoph Stasek mit einem Achsbruch im Qualifying zum siebten Sprint die Box aufsuchen musste und das Ziel trotz schnellster Runde des Wochenendes nur als Vorletzter passierte, wurde es nochmals spannend. Durch einen hart erkämpfen dritten Platz im letzten Sprint gewann man doch noch die zweite Tageswertung des Wochenendes vor dem immer stärker auftretendem 2beFOUND p.b Kartcom. Den dritten Platz belegte Team 44 p.b. Kartcom.

Gratulation an alle Teams für ein äußerst spannendes, faires und gelungenes Wochende!

Autorenverweis
Hochspannung pur in der Speedworld von Bruck an der Leitha
Schwieriger Saisonauftakt der Spitzenteams zum Start der ÖTSM
Saisonfinale der ÖTSM beim Raceday in Rechnitz
ÖTSM: Heiße Rennen im Safety Park Bozen
Grand Prix von Wels: Sieg für SRT

Suche

Werbung


www.teile-direkt.at
















Aktuelle News
Vorläufige Ausschreibung ÖTSM 2017
(24.12.) Die ÖTSM startet auch 2017 wieder mit fünf Rennwochenenden! <a href="http://www.ka

Art of Cart RACE24:
(22.12.) 2017 ist es wiede soweit! Das legendäre 24h Rennen in Saalfelden! Art of Cart RACE24 02.-04


kartsport.at
- Info
- Impressum
- Webhistory
- office@kartsport.at



nach oben

   laptime: 0,078[s]