kartsport.at | rennserien

EASYKART, ROTTAL MÜNSTER (DE), 04.05.2015

1. Easykartrennen in Rottal Münster (DE)

Das vergangene Rennwochenende in Rottal war für die Easykart-Szene CH/DE/AT ein weiterer Schritt nach vorne - die Zahl der Teilnehmer war beachtlich.

dai


Bereits 17 Fahrer waren am 1. Easykartrennen in den neuen Easykart-Kategorien Kartschule WTP, 60 und 100 am Start. Bei den Bambinis mit diesmal 14 Piloten war das Interesse gross und so sind die Verantwortlichen sehr zuversichtlich, dass weitere Fahrer aus der DAI Trophy bereits während der Saison in diese Klasse wechseln werden.



Durch den Easykart-Chef Österreich Felix Leithner erhielten die Piloten einen großzügigen und sehr kompetenten Support. Friedrich Samhaber, Teamchef von KSW und Easykart Deutschland offerierte der DAI-Tropy und den Easykart-Teams Plätze in seinem professionellen Service-Truck mit 320 m2 Zeltfläche und setzte damit ebenfalls ein Zeichen zur Förderung des Rennnachwuchses. Easykart Schweiz unterstützte das Ganze mit Marketingmaßnahmen (Beschriftungen, Infomaterial etc.). Die Zusammenarbeit der drei Länder funktionierte hervorragend.

Es herrschte eine entspannte und herzliche Atmosphäre ganz nach dem Grundgedanken der internationalen Easykart Serie, bei der die Förderung des Rennnachwuchses seit Jahren im Zentrum steht.

Der Rennbetrieb am Sonntag verlief entsprechend erfolgreich: In den Finalrennen gab es einige spannende Überraschungen und es wurde bis zu den letzten Metern gekämpft – die Zuschauer und Rennsport-Fans waren begeistert.

Ein grosses Dankeschön ging auch an die Organisatoren der DAI-Trophy, die im Namen von Easykart (AT, CH, DE) offiziell die Easykart-Meisterschaften austragen.

Eine auf allen Ebenen professionell organisierte Veranstaltung!

Nächstes Easykart Rennen: 6. Juni 2015 in Migliaro (Italien)





Rangliste Easykart 60:
1. Nico Käfer
2. Winston Djavanbakht
3. Leon Päper

Rangliste Easykart 100:
1. Benjamin Dam (AT)
2. Mino Auerbeck (DE)
3. Sebastian Winkle (AT)

Rangliste Karting Schule
1. Tabea Kraus (AT)
2. Alexander Rothschopf (AT)
3. Cedric Malk (CH)



Kategorie 60 v.l.n.r. : Winston Djavanbakht, Nico Käfer, Leon Päper




Kategorie 100 v.l.n.r. : … Benjamin Dam, Mino Auerbeck




Kategorie Karting Schule v.l.n.r.: Lily Djavanbakht, Luis Päper, Alexander Rotschopf, Tabea Kraus, Cedric Malk, Nadine Grabner

In der Kategorie Bambini Open fuhr Jannick Federer als Erster über die Ziellinie. Elia Sperandio zeigte eine beachtliche Leistung: Er musste, bedingt durch einen technischen Defekt, vom letzten Platz starten und fuhr souverän auf den zweiten Platz. Platz drei belegte Christian Graneri.

Bei der Kategorie Raket belegte Jonas Ried Platz eins dicht gefolgt von Lanny Ried (Platz 2) und Lukas Reiboeck (Platz 3).

Noch einmal vielen Dank an die Organisatoren der Dai-Trophy und deren unermüdlichen und komeptenten Helfern.


Autorenverweis
DAI-TROPHY startete mit dem legendären Wintercup in die Saison 2017
Ein Aufsehen erregendes Wochenende der DAI-Trophy!
DAI-TROPHY: Heißes Wochenende beim Nightrace in Migliaro
1. Easykartrennen in Rottal Münster (DE)
Wintercup DAI-TROPHY: Erfolgreicher Auftakt in Bozen (I)

Suche

Werbung


www.teile-direkt.at
















Aktuelle News
Vorläufige Ausschreibung ÖTSM 2017
(24.12.) Die ÖTSM startet auch 2017 wieder mit fünf Rennwochenenden! <a href="http://www.ka

Art of Cart RACE24:
(22.12.) 2017 ist es wiede soweit! Das legendäre 24h Rennen in Saalfelden! Art of Cart RACE24 02.-04


kartsport.at
- Info
- Impressum
- Webhistory
- office@kartsport.at



nach oben

   laptime: 0,047[s]