kartsport.at | rennserien

MRK-CHALLENGE 2014, SPEEDWORLD, 25.08.2014

MKR-Challenge: Motiviert aus der Sommerpause

65 Starter waren beim 4. Renntag in Bruck / Leitha am Start, die Bedingungen waren nicht die schlechtesten aber die Motivation des gesamten Starterfeldes war nach der Sommerpause absolut gegeben.

mkr


Im Rotax Mini-Club legte Tarilion Maxi eine perfekte Vorstellung hin und gewann das Zeitfahren, auch Marco Rosenthaler, Julia Fürtbauer und ihr Cousin Manuel zeigten mit ihren Rundenzeiten auf.



In den beiden Juniorenläufen duellierten sich Lambing und Hornbachner, Oberaigner konnte leider aus technischen Gründen (Motorschaden) nicht starten. Auch im Mittelfeld waren hervorragende Kämpfe zwischen Fuchs Johannes, Fürtbauer Stefan, Tobias Bieber und Angelo Schaupp zu sehen.

1. Platz Leon Lambing
2. Platz Jakob Hornbachner
3. Platz Fürtbauer Stefan


Die Rotax DD2 Klasse war nach anfänglichen Startschwierigkeiten ins Rollen gekommen, und zeigten tolle Rennen die durch spannende Kämpfe an der Spitze, in der Master I und in der Master II untermauert wurden.

Rotax Max DD2
1. Platz Klaus Korenjak
2. Platz Alina Hedl
3. Platz Daniel Oberroither

DD2 Master I
1. Platz Daniel Mösslinger
2. Platz Hattinger Robert
3. Platz Moospointner Franz

DD2 Master II
1. Platz Bräuer Wolfgang
2. Platz Roch Helmut
3. Platz Hölzl Rudolf


In der Rotax Max Senior – Klasse war das 2. Rennen von anfänglichem Regen beeinträchtigt, der den Fahrern höchste Konzentration und Fahrzeugbeherrschung abverlangte, souveräne Positionskämpfe im gesamten Feld hinter den souverän fahrenden Hannes Weidinger.

Rotax Max Senior
1. Platz Hannes Weidinger
2. Platz Maderthaner Markus
3. Platz Senger Hans Peter

Senior Master I
1. Platz Stögmüller Gerold
2. Platz Wasinger Martin
3. Platz Haiderer Günther

Senior Master II
1. Platz August Bernhaupt
2. Platz Altrichter Karl
3. Platz Hinteregger Leopold


In der Schaltkartklasse war Nico Neumann zu Gast und fuhr außer Konkurrenz mit Vega weiß – Bereifung 2 souveräne Rennen und zeigte seine Klasse in Bezug auf Abstimmung und Konstanz und Konzentration.



Gefolgt von den blauen Vega Fahrer, die sich spannende Kämpfe um den Sieg lieferten, Grabner Thomsas und Zöttl Alex duellierten sich rundenlang, ehe Alex die 2 Laufsiege einfahren konnte.

Shifter KZ 2
1. Platz Zöttl Alexander
2. Platz Pils Tobias
3. Platz Grabner Manuel

KZ 2 Masters
1. Platz Brandstötter Hannes
2. Platz Kaindlstorfer Max
3. Platz Hohl Armin

Autorenverweis
MKR-Challenge: Motiviert aus der Sommerpause
RMC-Senior: 3 mm entschieden über Staatsmeistertitel

Suche

Werbung


www.teile-direkt.at
















Aktuelle News
Vorläufige Ausschreibung ÖTSM 2017
(24.12.) Die ÖTSM startet auch 2017 wieder mit fünf Rennwochenenden! <a href="http://www.ka

Art of Cart RACE24:
(22.12.) 2017 ist es wiede soweit! Das legendäre 24h Rennen in Saalfelden! Art of Cart RACE24 02.-04


kartsport.at
- Info
- Impressum
- Webhistory
- office@kartsport.at



nach oben

   laptime: 0,047[s]