kartsport.at | rennserien

DAI-TROPHY, MIGLARO (I), 30.05.2014

DAI-Trophy: Nightrace in Miglaro (I)

Voller Vorfreude auf den warmen Süden in Italien machten sich beinahe alle Fahrer bereits am Donnerstag auf die Reise zur Rennstrecke nach Miglaro. Die Meisten freuten sich nicht nur auf das Nachtrennen, sondern auch auf eine Abkühlung im Swimingpool, welcher direkt neben der Piste liegt.

ds


Doch dort angekommen sah die Welt ganz anders aus: am Donnerstag blitze, donnerte und regnete es wie aus Eimern. Nach einem nur lauwarmen Trainingstag am Freitag hatte Petrus doch noch Erbarmen mit der DAI-Trophy und schenkte uns einen sonnigen Renntag, was aber noch wichtiger war: eine trockene Nacht um das Rennen in Miglaro abhalten zu können.

Bei unseren Kleinsten, den Bambinis triumphierte Raffaele de Santis aus Südtirol bei den Bambini Rotax nicht nur im Qualifiying mit einer Bestzeit, sondern auch im Prefinale und im Finale.



In der anderen Bambini Klasse, der Bambini DAI, sicherte sich der ebenfalls aus Südtirol stammende Diego Stifter den ersten Platz im Qualifying, im Prefinale und im Finale.

Unsere jungen Männer aus Österreich bei den Junioren lieferten sich einen beinharten Kampf um den ersten Platz. Sowohl im Prefinale als auch im Finale konnte Benjamin Dam den vor ihm liegenden Nicolas Gruber in der letzten Runde und das eine Kurve bevor sie die Start/Ziel-Flagge sahen, überholen und den Sieg doch noch für sich entscheiden.



Der Deutsche Josef Hundegger gewann das Finale in der Klasse Senior Open 125, und das trotz einer saftigen 20-Sekunden Strafe im Prefinale. Deswegen freute er sich dann umso mehr über seinen 1. Platz.

Bei unseren „älteren Herrn“ der Kategorie KZ2 +35 ging es ein wenig chaotisch her, sie mussten ein paar Mal ermahnt werden. Doch es gab die ganze Nacht durch einen klaren Favoriten, den Italiener Jarno Giusti. Er setzte sich nicht nur im Qualiyfing durch, sondern auch im Prefinale und im Finale.



In der Königsklasse KZ2 kämpften der Lokalmattador Enrico Bernardotto (Fahrer bei Maranello Kart) und der Österreicher Andreas Schrangl (Oberon) um den besten Platz: Schrangl war im Qualifying bloß zwei Zehntel hinter Bernardotto, welcher eine Bestzeit von 54:819 Sekunden einfuhr. Er lauerte ihm auch im Prefinale immer ganz knapp auf, dennoch behielt der Lokalmattador Bernardotto im Finale einen kühlen Kopf und gewann mit einem soliden Vorsprung.

Die DAI-Trophy möchte sich auf diesem Wege für das zahlreiche Lob aller Fahrer, Mechaniker und Teilnehmer bedanken, aber im gleichen Zuge auch für ein tolles Wochenende und ein spannendes Nightrace in Miglaro bedanken.

Wir möchten alle interessierten Fahrer, Teilnehmer, Mechaniker und natürlich auch unsere Sponsoren zu unserem nächsten Event einladen, welches das Nightrace am 19. Juli 2014 in Ala/Italien sein wird.

Autorenverweis
DAI-Trophy: Nightrace in Miglaro (I)

Suche

Werbung


www.teile-direkt.at
















Aktuelle News
Vorläufige Ausschreibung ÖTSM 2017
(24.12.) Die ÖTSM startet auch 2017 wieder mit fünf Rennwochenenden! <a href="http://www.ka

Art of Cart RACE24:
(22.12.) 2017 ist es wiede soweit! Das legendäre 24h Rennen in Saalfelden! Art of Cart RACE24 02.-04


kartsport.at
- Info
- Impressum
- Webhistory
- office@kartsport.at



nach oben

   laptime: 0,078[s]