kartsport.at | rennserien

SPEEDWORLD, 07.05.2014

Mostviertel-Rennkart-Challenge 2014: 1. Rennen

Rund 58 Nennungen waren für den 1. Lauf der MostviertelRennKart Challenge 2014 für die Klassen Rotax Max Junior, Rotax Max Senior, Rotax Max DD2 und Shifter KZ2 eingegangen. Bei extrem schwierigen Bedingungen wurden die Qualys im Regen und die Rennen bei durchwachsenen Bedingungen durchgeführt. Eine neue Zeitnehmung und schlechtes Wetter brachten zusätzliche Spannung ins Renngeschehen.

wz


Klasse Rotax Max Junior

In der Rotax Junior Klasse holte unter den 10 Startern der Seitenstettner Jakob Hornbachner in der Qualifikation mit einer Bestzeit von 59.370 vor Oberaigner Max (59.900) und Lambing Leon (1:03.337) die Poleposition. Im ersten Rennen setzte sich Max Oberaigner vor Leon Lambing durch, 3. Wurde Angelo Schaupp.



Im 2. Rennen drehte Leon Lambing die Sache um und fuhr einen überlegenen Sieg vor Max Oberaigner heraus. Den
3. Platz belegte Jakob Hornbachner der trotz Setup – Probleme den hervorragenden 3.Platz herausholte.

In der Gesamtwertung holte sich Leon Lambing punktegleich vor Max Oberaigner den 1. Platz, den 3. Platz sicherte sich Jakob Hornbachner. Den 4.Platz holte sich Marcel Bräuer vor Angelo Schaupp.

Die Rookies Simon Mayr, Stefan Fürtbauer und Stefan Köberl sowie Johannes Fuchs und Tobias Bieber zeigten ebenfalls durch Ihre fahrerischen Qualitäten auf.



Klasse Rotax Max Senior

Mit 19 Startern war die Rotax Senior Klasse die Stärkste Klasse des Tages. Schon im Qualy zeigte sich wer im Regen den absoluten Maßstab setzt, Hans Peter Senger sicherte sich überlegen die Poleposiotion. Auch im 1. Rennen spielte Hans Peter Senger nach einem verpatzten Start nicht lange herum und gab seine Führung bis zum Ende des Rennens nicht mehr ab und sicherte sich den 1. Platz vor Hannes Weidinger und Hans – Jörg Pöllendorfer. Im 2. Rennen konnte bei trockenen Bedingungen der Linzer Hannes Weidinger seine Power und sein Können ausspielen und gewann vor Hans – Peter Senger und Hans – Jörg Pöllendorfer, der aufgrund dichten Verkehrs einen Angriff auf die Spitze nicht mehr schaffte.

Nach spannenden Kämpfen konnten sich auch die Rookies unter anderem Matthias Manhalter ( 13.) Andreas Fahrnberger (5.) und Luca Schnall (9.) von der Fabian Kartchallenge sehr gut in Szene setzen und so auch Ihre fahrerischen Qualitäten unter Beweis stellen.



Rotax Max DD2

In der Rotax Max Klasse starteten 10 Starter, die sich spannende Zweikämpfe lieferten. Im Qualy legte Kevin Mellem die 2. Beste Zeit hin, unmittelbar hinter dem Gaststarter Jan Wünschek, (VPD-Racing) der außer Konkurrenz teilnahm. Mit einem 2. Platz im Qualy machte auch Daniel Oberroither auf sich aufmerksam, vor Routinier Franz Moospointner.



Im 1. Rennen legte Kevin Mellem einen fulminanten Start hin und dominierte das Rennen bis zum Schluss, vor Markus Winkler und Daniel Oberroither. Im 2. Rennen setzte sich wiederum Kevin Mellem an die Spitze ehe er von einem schier „teuflisch“ reitenden Klaus Korenjak überholt wurde. Dieser setzte sich sofort ab und gewann das 2. Rennen vor Kevin Mellem und Daniel Oberroither. In der Gesamtwertung konnte Kevin Mellem den 1. Platz vor Klaus Korenjak (2.Platz) und Daniel Oberroither behaupten, der sich den 3. Platz aufgrund des besseren Qualy Ergebnissen gegenüber Markus Winkler durchsetzte.



Shifter KZ2

Von den 13 Startern gingen 11 ins 1. Rennen, wo sich die Geschwister Grabner vor Christof Moser durchsetzten, im 2. Lauf konnte sich Thomas Grabner vor Alexander Zöttl und Markus Sumper den 1. Platz erkämpfen.



Im Qualy, bei nassen Verhältnissen zeigte der Kärntner Mario Bogataij wo der Hammer hängt und fuhr mit 1,7 Sekunden Vorsprung auf den 2. Platzierten Alexander Zöttl überragende Bestzeit, im Rennen hatte er jedoch weniger Glück und musste sich aufgrund eines Abfluges im 1. Lauf (Ritt in die Botanik) mit dem 11. Gesamtrang begnügen.



Weitere Infos zur Rennserie unter www.mostviertelkart.at

Autorenverweis
Die MRK–Challenge 2014 am Pannoniaring
Mostviertel-Rennkart-Challenge 2014: 1. Rennen

Suche

Werbung


www.teile-direkt.at
















Aktuelle News
Vorläufige Ausschreibung ÖTSM 2017
(24.12.) Die ÖTSM startet auch 2017 wieder mit fünf Rennwochenenden! <a href="http://www.ka

Art of Cart RACE24:
(22.12.) 2017 ist es wiede soweit! Das legendäre 24h Rennen in Saalfelden! Art of Cart RACE24 02.-04


kartsport.at
- Info
- Impressum
- Webhistory
- office@kartsport.at



nach oben

   laptime: 0,023[s]