kartsport.at | rennserien

12.03.2013

Kart-Meisterschaften in Österreich

Wer an offiziellen Stellen nach einer Österreichischen Staatsmeisterschaft fragt, bekommt recht knapp die Antwort, dass es eine solche nicht gibt. Da nun aber in Österreich zweifelsohne Kartsport passiert, stellt man sich die Frage: wie geht das?

Max Knechtl

In Österreich bestimmt die OSK als oberste Motorsporthoheit, welche Voraussetzungen eine Meisterschaft erfüllen muss um sich Staatsmeisterschaft nennen zu dürfen und das sind folgende:

• Eine Staatsmeisterschaft besteht aus mindestens drei wertbaren Ergebnissen (d.h. drei abgeschlossene Läufe, daher sind es in der Praxis meistens min. fünf Läufe)

• Alle Termine müssen von der OSK genehmigt werden (= sog. Kalendergebühr), somit ist gesichert, dass keine zwei Rennen am selben Tag stattfinden und Teilnehmer ihre Ergebnisse für den Erwerb einer Lizenz für internationale Läufe gewertet bekommen

• Die sportlichen Eckdaten müssen für alle gleich sein, auch für Unternehmen bzw. Eigenhersteller:
o Das Chassis ist frei wählbar
o Der Motor ist frei wählbar
o Die Reifen sind frei wählbar

• Die Zeitnahme erfolgt durch von der OSK zertifizierter Technik

• Die Streckenposten sind von der OSK zertifiziert – Anzahl je nach Strecke vorgegeben

• Rennen dürfen nur an von der OSK zertifizierten Strecken stattfinden

• Zwei OSK Sportkommissäre und mind. zwei OSK Techniker (zur stichprobenweisen Überprüfung von Material und Technik) beaufsichtigen das Rennen (jeweils nur nach Verfügbarkeit frei wählbar)

• Zwei Rettungsfahrzeuge sowie mind. ein, in der Regel zwei Notärzte befinden sich an der Strecke

Hierzulande stellt sich die Situation so dar, dass es zahlreiche Klassen gibt, von denen jedoch letztlich nur eine Klasse jedes einzelne Kriterium erfüllt. Da aber eine einzige Klasse keine ganze Staatsmeisterschaft sein kann, erwarten wir hier mittel- bis langfristig eine Lockerung der Vorgaben seitens der OSK geben wird, die es mehr Klassen erlaubt, gemeinsam eine attraktive Staatsmeisterschaft auszutragen. Auch viele der höheren Rennklassen wie beispielsweise die GP2 oder sogar die Formel 1 (keine freien Reifen) sind diesen Weg gegangen, großteils um die Kosten für die Teams im Rahmen zu halten und auch die Entwicklung im Kartsport geht europaweit eindeutig in diese Richtung.

Wichtig ist letztlich, auch wenn es derzeit streng genommen nicht die „Österreichische Staatsmeisterschaft“ gibt, dass der Kartsport in Österreich lebt und viele begeisterte Anhänger hat, die ihre Leidenschaft den Motorsport leben.


Autorenverweis
Kart-Meisterschaften in Österreich

Suche

Werbung


www.teile-direkt.at
















Aktuelle News
Vorläufige Ausschreibung ÖTSM 2017
(24.12.) Die ÖTSM startet auch 2017 wieder mit fünf Rennwochenenden! <a href="http://www.ka

Art of Cart RACE24:
(22.12.) 2017 ist es wiede soweit! Das legendäre 24h Rennen in Saalfelden! Art of Cart RACE24 02.-04


kartsport.at
- Info
- Impressum
- Webhistory
- office@kartsport.at



nach oben

   laptime: 0,062[s]