kartsport.at | aktuell

PRODUKTTEST, 13.06.2012

Sehr praktisch: Sandberg PowerBank

Aktuelle Smartphones bieten wunderbare GPS-Funktionen für Motorrad-, Radfahrer, Wanderer und andere Abenteurer. Auch beim Kartfahren wären diese durchaus brauchbar - doch bislang musste man sich sputen, um die wenigen Stunden zu nutzen, in denen das GPS-Gerät zur Verfügung stand, denn länger halten die integrierten Akkus in der Regel nicht - vor allem, wenn die nützlichen GPS-Funktionen auch genutzt werden wollen.

xl




Sandberg hat hierzu mit den Sandberg PowerBanks einige Lösungen entworfen. Es handelt sich dabei um tragbare Akkus verschiedener Größen, die zu Hause an der Steckdose aufgeladen werden und unterwegs viel Strom liefern.

Ein normales GPS-Gerät kann mit der leistungsstarken PowerBank 8000 mehr als 10 Stunden länger genutzt werden.

Diese PowerBanks, die selbst ungefähr so groß wie ein Smartphone sind, bieten je nach Modell ein oder zwei USB-Ausgänge, womit sich mit dem passenden Ladekabel die meisten Geräte (auch MP3-Player, Tablets, etc.) aufladen lassen.

Bei meinen Tests auf dem Motorrad fand ich diese PowerBank sehr praktisch. Die beiliegenden Stecker passen zu den gängigsten Geräten. Natürlich kann man auch alle anderen USB-Ladekabel in die USB-Buchse stecken yarýþ oyunlarý.

Mehr Informationen findet man auf www.sandberg.it spiele.

Autorenverweis
Klingt gut: Sandberg Bluetooth Speaker
Sehr praktisch: Sandberg PowerBank
DAI-Trophy: Gute Aussichten für 2012
Kinder-Kart-Kurs mit Michi Fiedler
Die 1000-Dollar-Trophy

Suche

Werbung


www.teile-direkt.at
















Aktuelle News
Vorläufige Ausschreibung ÖTSM 2017
(24.12.) Die ÖTSM startet auch 2017 wieder mit fünf Rennwochenenden! <a href="http://www.ka

Art of Cart RACE24:
(22.12.) 2017 ist es wiede soweit! Das legendäre 24h Rennen in Saalfelden! Art of Cart RACE24 02.-04


kartsport.at
- Info
- Impressum
- Webhistory
- office@kartsport.at



nach oben

   laptime: 0,062[s]