kartsport.at | rennserien

DAI-TROPHY, ALA (I), 16.07.2011

DAI-Trophy: Ala (I) war eine Reise wert

Bei sonnigem Wetter fand in Ala (I) der dritte Lauf der DAI-Trophy international statt. Der Rennkartverband Tirol freute sich, dass ein paar berühmte Fahrer wie DANTE Massimo, der 2010 die Italian Open Masters in der Klasse KZ2 gewonnen hat und wie FRASNELLI Martin, der 2006 Vierter bei der EM in der Klasse 125ICC, im Jahr 2007 Zwölfter bei der WM in der Klasse KZ1 und 2008 Zweiter beim Wintercup wurde, den Weg zu diesem Rennen gefunden haben.

dai


Klasse Bambini
Bei unseren Jüngsten konnte der kleine Schweizer Elia Sperandio zwar die Bestzeit holen, doch in allen beiden Rennen holte dann Michele Fontana aus Italien den ersten Platz, Zweiter wurde beide Male Elia. Dritter wurde im ersten Lauf Ferdinand Rauch und im zweiten Lauf wurde es sein Bruder, Konstantin.


Klasse Junior
In dieser Klasse dominierte der Italiener Massimiliano Casegrande, er fuhr Bestzeit im Qualifing und holte sich den Sieg im ersten und zweiten Lauf. Zwar wurde Julian Baumgartner aus der Schweiz im Qualifing Zweiter, doch hatte er in beiden Rennen großes Pech und musste diese frühzeitig abbrechen. Im ersten Lauf wurde Marvin Gröber aus Deutschland Zweiter und Claudia Lerch aus Österreich Dritte, dieses Ergebnis wiederholte sich im zweiten Lauf.



Klasse Open/4T/KF2
Der sympathische Fahrer Egon Pertoll aus Italien holte sich im Zeittraining die Bestzeit und gewann beide Rennen mit einem großen Vorsprung. Im ersten Lauf konnte der Italiener Nikolaus Stampfer sich den zweiten Platz sichern, doch im zweiten Lauf wurde er leider "nur" vierter. Der Österreicher Rene Mohn wurde im zweiten Rennen Zweiter. Markus Humbel aus der Schweiz wurde Dritter in beiden Läufen.

Klasse KZ2
Der Italiener Massimo Dante holte sich mit nur vier/hundertstel die beste Zeit im Qualifing. Doch dann kam die Revanche vom Zweitplatzierten des Zeittrainings Martin Frasnelli in den beiden Rennen - er holte sich die zwei Siege. Zweiter wurde beide Male Massimo und Dritter wurde Thomas Pedrini.

Die Starter konnten sich nach jedem Lauf über eine Erfrischung im Sinne von kalten Getränken freuen, gesponsert wurde dies von der Firma Rauch.



Zur Siegerehrung konnten sich die Fahrer neben den Pokalen über Sekt freuen, bei den Bambinis und Junioren gab es natürlich Kindersekt und dazu noch Erdnüsse zum Knabbern.

Zusammenfassend, freute sich der Rennkartverband Tirol über einen erfolgreichen Renntag. Gleichzeitig bedanken wir uns bei allen Teilnehmern und laden Sie zum nächsten Rennen am 7.8.2011 in Ampfing ein.

Autorenverweis
DAI-TROPHY startete mit dem legendären Wintercup in die Saison 2017
Ein Aufsehen erregendes Wochenende der DAI-Trophy!
DAI-TROPHY: Heißes Wochenende beim Nightrace in Migliaro
1. Easykartrennen in Rottal Münster (DE)
Wintercup DAI-TROPHY: Erfolgreicher Auftakt in Bozen (I)

Suche

Werbung


www.teile-direkt.at
















Aktuelle News
Vorläufige Ausschreibung ÖTSM 2017
(24.12.) Die ÖTSM startet auch 2017 wieder mit fünf Rennwochenenden! <a href="http://www.ka

Art of Cart RACE24:
(22.12.) 2017 ist es wiede soweit! Das legendäre 24h Rennen in Saalfelden! Art of Cart RACE24 02.-04


kartsport.at
- Info
- Impressum
- Webhistory
- office@kartsport.at



nach oben

   laptime: 0,063[s]