kartsport.at | aktuell

MONZA (I), 02.04.2011

Thomas Jäger: Vom Kart in den Formelsport

Der ehemalige Kartsportler, Thomas Jäger, startete bei seinem allerersten Formelrennen und landete mit dem unglaublichen dritten Platz gleich im ersten Rennen auf dem Podium.

tj


Im königlichen Park von Monza (Autodromo Nazionale Monza) fand der erste Lauf zur Formel Renault 2.0 ALPS Serie mit starker internationaler Beteiligung statt. Obwohl der Kurs in Monza zweifellos ein “Mekka” für jeden Motorsport-Enthusiasten darstellt, hatte Thomas Jäger als Formelsport-Neueinsteiger noch keinerlei Streckenkenntnisse auf der 5.8 km langen Strecke nördlich von Mailand.

Der talentierte Youngster präsentierte jedoch eine steile Lernkurve in den freien Trainings und sicherte sich mit der sechstschnellsten Rundenzeit im wichtigen Zeittraining einen Startplatz in der dritten Startreihe bei 20 angetretenen meist deutlich erfahreneren Konkurrenten aus acht Nationen.



Im samstäglichen ersten Rennen bewies Thomas Jäger dann, dass er seine Erfahrung aus zahlreichen international erfolgreichen Einsätzen im Kartsport auch im Formelsport umsetzen kann. Nach fehlerfreiem Start – trotz bis dato für ihn unbekanntem stehenden Start mit Kupplung – und gelungenen Manövern überquerte der Interwetten Racing Junior die Zielflagge auf der unglaublichen dritten Position, konnte sich zusätzlich über die zweitschnellste gefahrene Rundenzeit freuen und stand gleich bei seinem ersten Einsatz auf dem Siegerpodium.

Obwohl es im sonntäglichen zweiten Lauf nach einem ereignisreichen Rennen lediglich zum sechsten Platz reichte, blickt der zukünftige Motorsport-Profi auf eine höchst erfolgreiche Premiere im Automobilrennsport zurück:
“Ich bin total happy und auch ein bisschen stolz, dass ich gleich bei meinem ersten Autorennen aufs Podium fahren konnte. Als wohl einziger Teilnehmer ohne jegliche Streckenkenntnis und Formelsport-Erfahrung haben wir gemeinsam mit dem Interwetten Racing Team eine nahezu fehlerfreie Performance gezeigt, die uns nach dem ersten Wochenende gleich an die zweite Gesamtposition in der Meistertabelle gebracht hat. Ein herzliches Dankeschön geht an alle Beteiligten die an mein Talent glauben und mich in meiner Karriere unterstützen.”



Mitte April feiert der erfolgreiche Nachwuchsrennfahrer im spanischen Aragon seine Premiere im Formel Renault 2.0 Eurocup und hofft im Rahmen der spektakulären World Series by Renault auf einen ähnlichen Erfolg wie in Monza.

Thomas Jäger im Internet: www.thomas-jaeger.at

Autorenverweis
Thomas Jäger: Vom Kart in den Formelsport

Suche

Werbung


www.teile-direkt.at
















Aktuelle News
Vorläufige Ausschreibung ÖTSM 2017
(24.12.) Die ÖTSM startet auch 2017 wieder mit fünf Rennwochenenden! <a href="http://www.ka

Art of Cart RACE24:
(22.12.) 2017 ist es wiede soweit! Das legendäre 24h Rennen in Saalfelden! Art of Cart RACE24 02.-04


kartsport.at
- Info
- Impressum
- Webhistory
- office@kartsport.at



nach oben

   laptime: 0,047[s]