kartsport.at | rennserien

WACKERSDORF (D), 04.07.2010

DMV-Kart-Championship: Wieder Erfolg für Geilhausen

Am 4. Juli fand im Prokart Raceland Wackersdorf der vierte Lauf zum DMV Kart Championship 2010 statt. Unter extremen Temperaturen und damit verbundenen schwierigen Bedingungen lieferte das M-Tec Racing Team eine fabelhafte Teamleistung ab.

m-tec

Senior Max

Wieder durch die österreichische Delegation Julian & Simon Wagner verstärkt, hatte das M-Tec Racing Team zusammen mit Robin Püttmann gleich drei Senior-Max-Fahrer, da Julian Wagner kurzfristig auf Senior umgestiegen ist.

Simon Wagner ließ erneut nichts anbrennen und setzte sich im Zeittraining ganz klar auf die Poleposition für den ersten Lauf. Am Ende des Tages hatte Simon ganz klar einen Doppelsieg zu feiern, der zu keinem Zeitpunkt an diesem Renntag und durch keinen Kontrahenten in irgendeiner Weise gefährdet wurde.



Julian Wagner, der seinen ersten „Senior-Tag“ anging, konnte schon im Zeittraining gegenüber den erfahrenen Senior-Fahrern behaupten und startete als zehnter sein erstes Rennen.
Durch seine konstant guten Rundenzeiten und ein bisschen Glück, weil Kontrahenten vor ihm ins Gerangel kamen, kam Julian sogar als fünfter über die Ziellinie.

Am Ende des zweiten Laufes nur als achter gewertet aber mit top Zeiten, stimmte das Team sehr zufrieden und vor allem der Fahrer selber war zufrieden mit sich und den gesammelten Erfahrungen.
Robin Püttmann tat sich am Wochenende schwer, eine für ihn geeignete Performance zu finden, so langte es im Zeittraining lediglich für Rang 18, was ganz und gar nicht seinen Leistungen entsprach.

Im ersten Lauf sollte es ein wenig besser laufen und nach dem Überqueren der Ziellinie war man mit dem 12. Rang zufrieden. Allerdings kam im zweiten Lauf mit Position 17 wieder ein Rückschlag.




Junior Max

Kevin Kemmling, der als einziger die Teamfarben an diesem Wochenende bei den Rotax-Junioren vertrat, wurde im Zeittraining wegen angeblichen Überholen bei gelber Flagge disqualifiziert, was ihn sehr ärgerte, da er sich keiner Schuld bewusst war, da sein Überholen durch einen langsam fahrenden Gegner verursacht wurde. Von ganz hinten gestartet, bereits einige Gegner kassiert, fuhr ihm einer dieser Überholten ins Heck, sodass beide Zeit beim Auseinanderziehen der Karts verloren. Trotzdem holte Kevin die Kohlen aus dem Feuer und landete am Ende des Rennens auf Rang 10.

Im zweiten Lauf zeigte Kevin eine absolut tolle Aufholjagd und wurde sogar als vierter gewertet!




KZ2

In der Schalter-Klasse begann der Renntag für Klaus Geilhausen bereits im Freien Training mit Platz zwei zufriedenstellend, im Gegensatz zu seinem Teamkollegen Alexander Schmitz, der leider mit einem Kontrahenten unverschuldet zusammen stoß und das Training vom Streckenrand verfolgen musste.

Im Zeittraining sah die Welt schon wieder ganz anders aus: Alexander Schmitz gelang mit seinem reparierten Kart die viertschnellste Rundenzeit, Klaus Geilhausen setzte sich auf die Pole fürs kommende Rennen.

Das erste Rennen lief für Klaus ganz nach Maß: durch die schnellste Rundenzeit und konstante Leistungen war einem Sieg kein Kontrahent im Weg. Auch für Alexander verlief das Rennen gut, indem er seine vierte Position auch im Rennen behielt.
Leider war im zweiten Rennen ein Kontrahent schneller als Klaus, sodass dieser seine Führung abgeben musste. Aber erfreulicherweise konnte Alexander sich auf Rang drei nach vorne fahren.


Autorenverweis
Glanzleistung des deutsch-österreichischen M-Tec-Kaders beim Weltfinale
DMV: M-Tec Racing ist zweifacher Vizemeister
Jonathan Judek (M-Tec) ist Norddeutscher Kartmeister
Julian und Simon Wagner für Rotax Weltfinale qualifiziert
NKC: Zwei Siege für M-Tec-Pilot Jonathan Judek

Suche

Werbung


www.teile-direkt.at
















Aktuelle News
Vorläufige Ausschreibung ÖTSM 2017
(24.12.) Die ÖTSM startet auch 2017 wieder mit fünf Rennwochenenden! <a href="http://www.ka

Art of Cart RACE24:
(22.12.) 2017 ist es wiede soweit! Das legendäre 24h Rennen in Saalfelden! Art of Cart RACE24 02.-04


kartsport.at
- Info
- Impressum
- Webhistory
- office@kartsport.at



nach oben

   laptime: 0,031[s]