kartsport.at | rennserien

HUNSRÜCKRING, HAHN (D), 22.06.2010

DMV Kart Championship: Laufsieg für Geilhausen

Als Tabellenführer in der Klasse der KZ2 war das M-Tec Racing Team zum dritten Saisonlauf der DMV Kart Championship nach Hahn gereist. Klaus Geilhausen zeigte eine erneut fahrerisch beeindruckende Glanzleistung und konnte seine Tabellenführung in der Schalter-Klasse erfolgreich verteidigen.

m-tec


Auch Alexander Schmitz präsentierte beim dritten Lauf zur DMV Kart Championship eine gewohnt professionelle Vorstellung, sollte aber ähnlich wie beim letzten ADAC Rennen ein glückloses Wochenende erleben.

Klaus Geilhausen konnte mit einer nur minimalen Differenz von 85 Tausendstel den zweiten Platz im Zeittraining herausfahren und startete aus der ersten Startreihe im ersten Lauf.



Alexander Schmitz, der auf dem Hunsrückring Hahn mit seinen Reifen zu kämpfen hatte, gelang die fünftschnellste Zeit und startete somit aus der dritten Startreihe.

Klaus kam beim Start gut weg und konnte seine zweite Position verteidigen. In der Mitte des Rennens übernahm er nach eine glücklichen Überholmanöver die Führung, musste diese aber leider am Ende des Rennens wieder abgeben.



Alexander war schon beim Start in ein heftiges Gerangel verwickelt, was ihm einige Plätze kostete. Trotz toller Aufholjagd kam er lediglich als achter ins Ziel.

Der zweite Lauf lief für Klaus Geilhausen noch vielversprechender: Gleich am Start schnappte er sich den Führenden und eroberte die Führung, die im Laufe des zweiten Laufes zu keinem Zeitpunkt gefährdet war und siegte zur Freude für sich und das ganze M-Tec Racing Team.

Alexander Schmitz hatte auch während des zweiten Rennens mit seinen Reifenproblemen zu kämpfen und fuhr erneut als achter ins Ziel.



Alexander Voll musste nach dem Zeittraining leider seinen Start beim DMV Hahn an den Nagel hängen, da es mit seinem „krummen“ Kart nach einem heftigen Einschlag leider nicht möglich war, vernünftige Zeiten zu fahren.



Kevin Kemmling und Christoph Jürgensen waren es, die an diesem Wochenende die Teamfarben in der Rotax Junior- Klasse vertraten.
Kevin Kemmling verbesserte sich in der Tabellenwertung auf Rang zwei durch seine konstant tolle Leistung am Rennsonntag. Rang zwei ging ganz klar an Kevin im Zeittraining, im ersten und zweiten Lauf.



Neuling Christoph Jürgensen erreichte im Zeittraining die 13. Position, konnte sich aber im ersten Lauf bis auf Rang acht nach vorne arbeiten. Im zweiten Lauf lief es ebenfalls vielversprechend aber Christoph kassierte vom Rennleiter eine Zehn-Sekunden-Strafe, sodass er sein Rennen als zwölfter beendete.

Autorenverweis
Glanzleistung des deutsch-österreichischen M-Tec-Kaders beim Weltfinale
DMV: M-Tec Racing ist zweifacher Vizemeister
Jonathan Judek (M-Tec) ist Norddeutscher Kartmeister
Julian und Simon Wagner für Rotax Weltfinale qualifiziert
NKC: Zwei Siege für M-Tec-Pilot Jonathan Judek

Suche

Werbung


www.teile-direkt.at
















Aktuelle News
Vorläufige Ausschreibung ÖTSM 2017
(24.12.) Die ÖTSM startet auch 2017 wieder mit fünf Rennwochenenden! <a href="http://www.ka

Art of Cart RACE24:
(22.12.) 2017 ist es wiede soweit! Das legendäre 24h Rennen in Saalfelden! Art of Cart RACE24 02.-04


kartsport.at
- Info
- Impressum
- Webhistory
- office@kartsport.at



nach oben

   laptime: 0,062[s]