kartsport.at | rennserien

BRUCK/LEITHA (NÖ), 13.06.2010

ÖTSM: Tag 2 mit spannenden Zweikämpfen

Die Sprintrennen hatten es allesamt mächtig in sich, dies nicht zuletzt begründet mit der neuen Motorenregel, die ein absolut ausgeglichenes Feld ermöglicht. Das führte zu extrem spannenden Rennen und das diesmal doch relativ zahlreiche Publikum wurde mit bestem Kartsport belohnt.

Georg Gruber


Auch der 2. Tag lieferte hervorragenden Kartsport, vorgezeigt von der ÖTSM Familie mit dem einen oder anderen ungewöhnlichen Ereignis, aber der Reihe nach.

Zunächst gab es Samstag Abend noch einen dramatischen Zwischenfall als Dominik Klima im Sturm versuchte das Zelt seines Eastreal Teams festzuhalten und dann mitsamt dem Zelt von einer Sturmbö durchs Fahrerlager gewirbelt wurde. Glücklicherweise passierte dem 18jährigen nichts, das Zelt ist dafür ein Totalschaden.

Die einzelnen Sprints hier zu bearbeiten würde den Speicherplatz überstrapazieren und so seien hier nur ein paar Highlights hervorgeholt.

Im Sprint 1 gab es einen besonderen Zwischenfall der die Einstellung der ÖTSM - Familie ganz deutlich zeigte.
IM Zuge eines Dreikampfes zwischen John Oakley, Marcus Haimbuchner und Hannes Dechler flog Oakley in der Autobahnkurve ab un ddie Rennleitung sprach gegen Haimbuchner eine Durchfahrtsstrafe aus, weil man aus der Distanz den jungen Bayern für den Verursacher des Ausritts hielt.

Doch die Teamlietung von Hannes Dechlers M&P Holzbau Team intervenierte zu Gunsten des direkten Konkurrenten nach dem Rennen und so holte Rennleiter Geza Toth alle Teamchefs in der Mittagspause zu einem Meetiing und in einem gemeinsamen Beschluss wurde die Bestrafung für Haimbuchner auf die Art und Weise rückgängig gemacht, dass Haimbuchner SVNM Team einfach mit M&P Holzbau die Plätze tauschte.

Der Autor dieser Zeilen kennt so eine Vorgangsweise nur aus einer einzigen anderen Rennserie und die ist viele tausend Kilometer entfernt und nennt sich NASCAR.
M&P wurde dann auch am Ende des Tages mit einem Fairnesspreis ausgezeichnet.

Ein besonderes Talent präsentierte auch Cerberus IT p.b. KCM. Der erst 16-jährige Christoph Stasek wurde als Geheimwaffe gebracht und schlug voll ein. Nicht nur dass er die Juniorwertung für sich entschied, nein dre Bursche räumte gleich gross ab und holte sich auch gleich die Fahrergesamtwertung. Überhaupt war es der Tag von Cerberus IT. Hatte man am Vortag nach dem 6h Rennen noch mit dem eigenen taktischen Ungeschick gehadert, so gab es heute kein halten mehr. Die Truppe um Viktor Brandstätter holte sich den Tagessieg.

Die Wertungen im Einzelnen:

Juniorwertung:
1. Christoph Stasek
2. Ines Gruber
3. Nico König

Masterswertung:
1. Andreas Skop
2. Jürgen Winkler
3. Christian Mörth

195 kg Wertung:
1. Rene Symjn
2. Jürgen Winkler
3. Christian Mörth

Fahrerwertung Gesamt:
1. Christoph Stasek
2. Andreas Heisinger
3. Dominik Klima

Teamwertung Masters:
1. SiteXs Databusiness RT
2. V-max Masters p.b. kartsport.at
3. Datentechnik Group RT

Teamgesamtwertung:
1. Cerberus IT p.b. KCM
2. Eastreal Power one
3. Bulla Racing Sierning
4. Hörle Racing p.b. Krone Hit
5. Brenntag Racing Team
6. M&P Holzbau
7. SiteXs Databusiness RT
8. Eastreal Power Racing
9. SVNM
10. MSC Alpe Adria Rookies
11. AH Racing
12. PKR Motorsport
13. Scuderie Carintia
14. V-max Masters p.b. kartsport.at
15. Traumbad.at
16. MSRR Telacc
17. Datentechnik Group RT
18. Hörle Racing biz Consult
19. MSRR Speedacademy
20. Msc Alpe Adria Masters

Der 4. ÖTSM Bewerb steigt am letzten Juliwochenende. Da gibts den grossen Klassiker bei den 24h von Saalfelden.

Autorenverweis
ÖTSM: Tag 2 mit spannenden Zweikämpfen
ÖTSM: Heisses Finale im Hitzeschlager!
ÖM 2009: Teil 2 - Der Samstag
ÖM 2009: Erster Zwischenbericht
Austrian Karting Challenge: Heißer Start in Rechnitz

Suche

Werbung


www.teile-direkt.at
















Aktuelle News
Vorläufige Ausschreibung ÖTSM 2017
(24.12.) Die ÖTSM startet auch 2017 wieder mit fünf Rennwochenenden! <a href="http://www.ka

Art of Cart RACE24:
(22.12.) 2017 ist es wiede soweit! Das legendäre 24h Rennen in Saalfelden! Art of Cart RACE24 02.-04


kartsport.at
- Info
- Impressum
- Webhistory
- office@kartsport.at



nach oben

   laptime: 0,047[s]