kartsport.at | aktuell

OSCHERSLEBEN (D), 12.05.2010

ADAC Masters Oschersleben: Schmitz auf Pole-Position

Vergangenes Wochenende fand in Oschersleben der Auftakt zur Rennserie ADAC Masters statt. Das Team M-Tec Racing war durch Alexander Schmitz und Schalter-Neuling Alexander Voll vertreten.

m-teckart


Vergangenes Wochenende fand in Oschersleben der Auftakt zur Rennserie ADAC Masters statt. Das Team M-Tec Racing war durch Alexander Schmitz und Schalter-Neuling Alexander Voll vertreten.
Das zweite freie Training und das Zeittraining am Samstag liefen ganz nach dem Geschmack von Alexander Schmitz: Beide Male setzte er sich klar auf Position eins.



Samstags kämpfte Alexander Schmitz mit dem Problem, dass es nicht auf Anhieb gelang, den neu gekauften Motor optimal fürs Rennen zu bedüsen, sodass er zu fett lief, was ein wenig Leistungsverlust hervorrief und Alexander somit im Laufe des ersten Heats zwei Plätze einbüßen musste.

Am Sonntag, im zweiten Heat, brach Alex zwei Runden vor der Zieleinfahrt der Luftfilter ab, sodass er das Rennen vorzeitig beenden musste. Aus diesem Ausfall resultierte der eher doch schlechte Startplatz zwölf aus der sechsten Startreihe für den ersten Wertungslauf.

Im ersten Wertungslauf gelang Alexander Schmitz eine Aufholjagd bis Position sieben. Da Alex schneller als die Spitze war, zeigte, dass ein Sieg an diesem Wochenende möglich gewesen wäre. Auch im zweiten Lauf gelang es ihm einen Platz zu gewinnen, jedoch hing er nach dem Positionsgewinn hinter dem Fünftplatzierten fest und es war kein Vorbeikommen möglich.
Auch Alexander Voll zeigte bei seinem ersten Start beim ADAC eine tolle Leistung: Mit Rang elf im Zeittraining war man mehr als zufrieden.



Leider war Alexander Voll in den Heats vom Pech verfolgt und musste in beiden Heats aufgrund eines technischen Defekts bzw. wegen gerissener Kette sein Kart vorzeitig abstellen.
Vom letzten Platz im ersten Wertungslauf gestartet, konnte es nur noch besser werden: Alex zeigte nach dem Grünwerden der Ampel seinen Kampfgeist und erreichte den 14. Rang bei der Zieleinfahrt.
Im zweiten Lauf legte er noch eine Schippe drauf und konnte weitere fünf Plätze gewinnen, sodass er sein Ziel, bei seinem ersten ADAC-Rennen in die Top Ten zu fahren, erreichte und einige Erfahrungen in der Schalter- Klasse reicher war.

Autorenverweis
ADAC Masters Oschersleben: Schmitz auf Pole-Position

Suche

Werbung


www.teile-direkt.at
















Aktuelle News
Vorläufige Ausschreibung ÖTSM 2017
(24.12.) Die ÖTSM startet auch 2017 wieder mit fünf Rennwochenenden! <a href="http://www.ka

Art of Cart RACE24:
(22.12.) 2017 ist es wiede soweit! Das legendäre 24h Rennen in Saalfelden! Art of Cart RACE24 02.-04


kartsport.at
- Info
- Impressum
- Webhistory
- office@kartsport.at



nach oben

   laptime: 0,062[s]