kartsport.at | rennserien

INFORMATION, 10.09.2008

Volles Rohr durch den Wiener Prater

Wiens einzige Motorsportveranstaltung, die Tele2 Art of Cart Trophy geht am 19. und 20. September im Wiener Prater in die 2. Runde. Ein strenges Reglement sorgt dabei für eine reibungslose Abwicklung der acht Short Sprint- und vier Long Distance Races auf der 630 Meter langen Strecke. Bis zu 24 Teams und zahlreiche Promis, ein eigenes Promirace und Showprogramm werden zwei Tage lang für die tausenden Besucher an der einzigartigen Rennstrecke mitten durch die Wiener Prater keine Langeweile aufkommen lassen.

Christoph Seyrl



Ein Rennteam besteht aus 8 bis 10 Fahrern und einem Teamchef. Als Business Kart Incentive gedacht, haben Profirennfahrer bei der Tele2 Art of Cart Trophy nichts verloren, es sei denn, sie sind Teamowner, also der Rennstallbesitzer, eine Frau oder eine prominente Persönlichkeit. Nach dem Freien Training finden 12 Rennen inklusive Qualifyings statt. Die Short Sprint Races mit 4 Fahrern pro Team gehen über 40 Minuten, die Long Distance Races mit 8 Fahrern pro Team dauern 80 Minuten. Pro Platzierung im Rennen gibt es Punkte. Sieger ist, wer am Schluss die meisten Punkte hat.



Alle Karts sind mit 4-Takt-Motoren ausgerüstet, haben 270 ccm und 9 PS. Der Antrieb erfolgt direkt über eine Ölbadkupplung auf die Kette. Das Fassungsvolumen des Tanks beträgt ca. 7,5 Liter.

Das Programm

Für die Besucher wird es am Freitag, dem 19. September ab 15.00 Uhr das erste Mal interessant, wenn sich die Piloten im freien Training mit der Rennstrecke anfreunden. Von 17.30 bis 21.40 Uhr werden die ersten fünf Rennen gefahren. Danach trifft sich der ganze Troß zum „Burn Out Cocktail“ im Restaurant Walfisch, das das ganze Wochenende als Paddock Club dient. Am Samstag, dem 20. September gibt es ab 10.00 bis 13.10 Warm Up und drei Rennen, ab 13.30 Uhr Promirennen und Showprogramm. Und ab 15.00 Uhr geht es dann mit den vier Langstreckenrennen ins große Finale.

Die Siegerehrung findet ab 22.00 Uhr im Beisein der Vizebürgermeisterin Grete Laska vor dem Reisenrad statt und danach steigt im „Waggon 31“ die „Big Wheel Party“.

Die Strecke

Start und Ziel sind heuer, wie könnte es anders sein, vor der Kart Bahn. Die Strecke führt vorbei an der Würstelhütte durch ein Kurvengeschlängel zum Buggy Star, weiter auf der ersten Gerade entlang der Megablitz Hochschaubahn, durch die „Große Geisterbahn Haarnadel Kurve. Dann kommt die nächste Gerade vom Ejektion Seat zum Starflyer und durch die Walfisch Schikane auf die lange Gerade „Kindereisenbahn“ und „Elliot“, Danach folgt „nur noch“ die letzte 180 Grad Kurve zurück zu Start und Ziel.

Autorenverweis
Strabag Dywidag Arge Bau schaffen den Hattrick
Plus City Cart Trophy 2009
Volles Rohr durch den Wiener Prater
Art of Cart Race24 in Saalfelden
PlusCity Art of Cart Trophy: Wieder Wohnbau 2000

Suche

Werbung


www.teile-direkt.at
















Aktuelle News
Vorläufige Ausschreibung ÖTSM 2017
(24.12.) Die ÖTSM startet auch 2017 wieder mit fünf Rennwochenenden! <a href="http://www.ka

Art of Cart RACE24:
(22.12.) 2017 ist es wiede soweit! Das legendäre 24h Rennen in Saalfelden! Art of Cart RACE24 02.-04


kartsport.at
- Info
- Impressum
- Webhistory
- office@kartsport.at



nach oben

   laptime: 0,062[s]