kartsport.at | aktuell


Mostviertler Rennkartmeisterschaft

Der fünfte Renntag der Mostviertler Kartmeisterschaften wurde am 9. August 2008 auf der technisch anspruchsvollen Kartbahn, im Süden von Graz ausgetragen. 35 Fahrer gingen trotz Ferienzeit und der relativ weiten Anreise an den Start um bei enorm kräftefordernden Gripverhältnissen auf der Bahn, spannende und faire Rennen auszutragen.

Gerold Keusch


In der Klasse Rotax Max gab es neben einigen enttäuschten Fahrern, welche bereits im Training aufgrund Motorschäden ausfielen, mit Simmer Michael einen neuen strahlenden Sieger, den auch die routinierteren Fahrer, wie beispielsweise der ehemalige Formel 3 Pilot Egger-Richter Hans nicht bezwingen konnten. Bei den Schaltkarts ging die Wertung klar an Brandstötter Hannes, der sich beide Laufsiege und alle Zusatzpunkte holen konnte.



Tagesergebnis Rotax Max (13 Starter):

1. Simmer Michael (Biberbach)
2. Egger-Richter Hans (St. Michael/Bruckbach)
3. Hornbachner Jakob (Seitenstetten)

Tagesergebnis Schaltkart (5 Starter):

1. Brandstötter Hannes (Neustadtl)
2. Lendl Franz (Mauer)
3. Keusch Gerold (Amstetten

Tagesergebnis Leihkart (17 Starter):

1. Schauppenlehner Gerhard (Waidhofen/Ybbs)
2. Schauppenlehner Markus (Waidhofen/Ybbs)
3. Schauppenlehner Andreas (Waidhofen/Ybbs)



Der nächste Lauf der Rennkartmeisterschaft findet am 6. September in Bruck/Leitha statt, der nächste Wertungslauf bei den Leihkarts findet im Zuge der Karttrophy in Neuhofen/Ybbs statt, die vom Kartclub Ostarrichi ausgetragen wird.

Nähere Informationen zu den Veranstaltungen unter: www.hsv-motorsport.at

Autorenverweis
Mostviertler Rennkartmeisterschaft

Suche

Werbung


www.teile-direkt.at












Aktuelle News
Großbrand in der Speedworld
(02.06.) Am 31. Mai brannten mehreren Garagenboxen in der Speedworld (bei Bruck an der Leitha) aus. Laut Kuri

Murtalcup 2018
(29.05.) Dieses Jahr findet wieder der Murtalcup statt. Die Termine finden Sie in unserem Terminkalender. Anm


kartsport.at
- Info
- Impressum
- Webhistory
- office@kartsport.at



nach oben

   laptime: 0,031[s]