kartsport.at | aktuell

PASHCING (OÖ), 18.04.2007

Interview: PlusCity Art of Cart Trophy 2008

Die PlusCity Art of Cart Trophy geht am 26. und 27. April in die siebente Runde. Das einzigartige Cart Rennen mitten durch ein Shopping Center ist auch heuer wieder der Hot Spot für Prominenz aus Sport und Unterhaltung sowie Top Wirtschaftskapitäne. Ein Interview mit PlusCity Chef Ernst Kirchmayr.

Christoph Seyrl


Bereits jetzt haben zahlreiche Überraschungsgäste und außergewöhnliche Live Acts ihr Kommen zugesagt, wenn 40 Firmenteams mit 400 Fahrern beim 5-Stundenrennen von über 10.000 Besuchern angefeuert werden.

Das moderne Geschäftsleben lässt sich mit professionellem Motorsport 1:1 vergleichen. PlusCity Chef Ernst Kirchmayr, selber begeisterter Motorsportler, über die Parallelen zwischen Business und Motorsport:

Herr Kirchmayr, was sind für Sie die wichtigsten Punkte die im Geschäftsleben und im Motorsport gelten?

Im Motorsport steht der Wille zur Spitzenleistung an der ersten Stelle. Es wird permanent daran gearbeitet die Pole Position zu erreichen und im Rennen nicht nur zu erhalten sondern auch auszubauen. Um das zu erreichen braucht man ein perfektes Team, optimale Vorbereitung und die geeigneten Werkzeuge, Partner, die zu 100 Prozent hinter einem stehen und natürlich auch das nötige Glück des Tüchtigen. Und wenn ich das mit den Geschäftsleben vergleiche, so kann ich keine Unterschiede erkennen.

Sie haben das Thema Spitzenleistungen angesprochen, was wird getan, um das zu erreichen?

Wir müssen täglich hart daran arbeiten unserem Slogan „First Class Shopping“ gerecht zu werden und unsere Nummer 1 Position bei den Shopping Centern zu erhalten. Der Mitbewerb schläft nicht, aber das finde ich gut, das motiviert mich eher.

Was ist die Bedeutung von Partnern und Medien?

Bei einem Motorsport Rennstall sind Partner und Medien ein wesentlicher Bestandteil und auch voneinander abhängig. Ohne Berichterstattung im TV, Radio und Print gibt es keine Sponsoren oder Partner und ohne deren Unterstützung gibt es keinen Motorsport und daher nichts, worüber die Medien berichten könnten.

Auch das kann auf die PlusCity übertragen werden. Hätten wir nicht die besten Partner und Marken im Haus, würden die Besucher und damit der Erfolg ausbleiben und dann hätten auch die Medien nichts Positives zu berichten.
Allerdings ist bei uns der wirtschaftliche Erfolg alleine noch nicht ausreichend. Wir müssen auch aktives Eventmarketing betreiben um Partner und Medien zu mobilisieren.

Wenn wir nun die Mannschaft der PlusCity mit einem Rennstall vergleichen, wie sieht Ihr Team aus?

Im Motorsport, speziell bei Langstreckerennen, gewinnt das Team, das mit einer klaren Strategie ins Rennen geht und auf Unvorhersehbares am besten reagiert. Dabei sind vor allem kurze Entscheidungswege wichtig. Außerdem glaube ich persönlich, dass eine schlanke Organisation mehr weiterbringt, als ein aufgeblasener Apparat. Daher achte ich bei meinem Team darauf, dass an den Schlüsselstellen die besten Profis und Führungskräfte sitzen und schreibe Kommunikation groß. Denn nur wer weiß, was er warum tun soll und sich auch damit identifiziert ist motiviert Spitzenleistungen zu erbringen und wird das auch an seine Mitarbeiter weitergeben.

Wir danken für das Gespräch.

Autorenverweis
Strabag Dywidag Arge Bau schaffen den Hattrick
Plus City Cart Trophy 2009
Volles Rohr durch den Wiener Prater
Art of Cart Race24 in Saalfelden
PlusCity Art of Cart Trophy: Wieder Wohnbau 2000

Suche

Werbung


www.teile-direkt.at
















Aktuelle News
Vorläufige Ausschreibung ÖTSM 2017
(24.12.) Die ÖTSM startet auch 2017 wieder mit fünf Rennwochenenden! <a href="http://www.ka

Art of Cart RACE24:
(22.12.) 2017 ist es wiede soweit! Das legendäre 24h Rennen in Saalfelden! Art of Cart RACE24 02.-04


kartsport.at
- Info
- Impressum
- Webhistory
- office@kartsport.at



nach oben

   laptime: 0,156[s]