kartsport.at | rennserien

16.03.2008

WSK-Auftakt: KSB Racing sensationell

Nach den sehr guten Ergebnissen bei der Margutti Trophy in Parma reiste KSB Racing hoch motiviert zum Auftakt der WSK International Series ins süditalienische Muro Leccese. Auf dem 1250 Meter langen Kurs von La Conca stellte sich das Team aus St. Lorenzen erneut der internationalen Konkurrenz.

KSB-Racing


Wieder mit dabei waren die bekannt schnellen KF2-Piloten Dominik Baumann (A) und Paolo de Conto (I), sowie die KF3-Junioren Marc Coleselli (A) und Riccardo Agostini (A).

Besonders Paolo de Conto drückte der Veranstaltung seinen Stempel auf. Das Qualifikationstraining der mit 84 Startern stark besetzten KF2 dominierte der Birel-Pilot klar. Auch in allen Heats konnte de Conto die Konkurrenz hinter sich halten und jeweils den Sieg einfahren. Dabei ging in zwei von vier Heats auch die schnellste Rennrunde an den KSB-Piloten. Somit nahm er das Prefinale von der Pole-Position aus in Angriff.

Hier musste er zum ersten Mal an diesem Wochenende etwas Federn lassen und sich nach einigen Rangeleien mit Rang drei zufrieden geben. Im abschließenden Finale konnte sich Paolo wieder auf Rang zwei verbessern, nachdem er zunächst im Startgetümmel auf Rang vier zurückgefallen war. Damit nimmt er auch in der Meisterschaft den zweiten Rang unter den KF2-Piloten ein.

Für Dominik Baumann verlief das Wochenende indes weniger erfreulich. “Dominik verlässt leider zur Zeit ein wenig das Glück” so Wolfgang Berr. Nach Chassis-Problemen im Training und einigen Kollisionen in den Heats musste er den Einzug ins Finale leider vorzeitig abschreiben. “Von den Zeiten her gesehen ist Dominik definitiv für Top-Platzierungen gut. Leider hatte er heute viel Pech”.

Die beiden KF3-Junioren Coleselli und Agostini konnten ebenfalls ein sehr erfreuliches Wochenende für sich verbuchen. Bereits die Trainingssitzungen liefen für beide sehr erfolgreich. Auch in den Heats konnten sie regelmäßig unter die Top-Ten fahren oder sogar um den Sieg mitreden. Ihren jeweils letzten Heat mussten beide jedoch abschreiben. Während Riccardo Agostini seinen Lauf weit abgeschlagen zu Ende fuhr, fiel Marc Coleselli bereits zu Beginn des Heats aus.

Der direkte Einzug ins Prefinale war beiden jedoch nicht mehr zu nehmen. Hier konnten sie sich mit sehr guten Rundenzeiten von den Starplätzen 19 (Coleselli) und 21 (Agostini) weit nach vorne fahren und auf den Rängen sechs und elf ins Ziel gehen.

Im abschließenden Finale konnten sich beide Birel-Piloten nochmals um jeweils zwei Plätze verbessern und die Ränge vier und neun nach Hause fahren.

In der WSK-Gesamtwertung liegt Marc Coleselli auf dem fünften Rang, Riccardo Agostini nimmt den zehnten Rang ein.

Entsprechend glücklich zeigte sich Teamchef Wolfgang Berr nach den Rennen: “Das war ein sehr sehr gutes Wochenende für uns. Unsere Piloten sind allesamt potentielle Siegkandidaten. Gerade gegen die starke Konkurrenz und einige Werkspiloten haben sie heute gezeigt, wie schnell sie sind. Dafür habe ich die weite Anreise gerne in Kauf genommen.”



Der Austragungsmodus ist wie bei den internationalen CIK- Prädikatsläufen, also mit Qualifying, Vorläufen, Second Chance bzw. Prefinale und Finale.

Die Sieger der einzelnen Klassen:
KF1
1.) STEVENS WILL TONY KART/VORTEX/TONY KART R.T. (I)
2.) CATT GARY TONY KART/VORTEX/TONY KART R. T. (I)
3.) TE BRAAK JACK ZANARDI/PARILLA/KEIJZER RACING (NL)
18.) FONTNER PATRICK (A) MARANELLO/TM/MARANELLO R.T.

KF2
1.) SMARRAZZO ANIELLO FA KART/VORTEX/MORSICANI R.(I)
2.) DE CONTO PAOLO BIREL/PARILLA/ KSB RACING TEAM (A)
3.) HARVEY JACK BIREL/PARILLA/BIREL MOTORSPORT (I)
32.) BINDER RENE GILLARD/PARILLA/PDB RACING TEAM (NL)

KF3
1.) DE VRIES NYCK ZANARDI/XTR/DE VRIES COMPET. (NL)
2.) MAISANO BRANDON INTREPID/TM/INTREPID FRANCE (F)
3.) GATTING MICHELLE GILLARD/XTR/PDB RACING (NL)
4.) COLESELLI MARC (A) BIREL/XTR/KSB RACING TEAM (A)
9.) AGOSTINI RICCARDO BIREL/XTR/KSB RACING TEAM (A)

www.ksb-racing.com

Autorenverweis
WSK-Auftakt: KSB Racing sensationell

Suche

Werbung


www.teile-direkt.at
















Aktuelle News
Vorläufige Ausschreibung ÖTSM 2017
(24.12.) Die ÖTSM startet auch 2017 wieder mit fünf Rennwochenenden! <a href="http://www.ka

Art of Cart RACE24:
(22.12.) 2017 ist es wiede soweit! Das legendäre 24h Rennen in Saalfelden! Art of Cart RACE24 02.-04


kartsport.at
- Info
- Impressum
- Webhistory
- office@kartsport.at



nach oben

   laptime: 0,078[s]