kartsport.at | aktuell

12.02.2008

WINTER CUP Lonato 2008

295 Teilnehmer aus aller Welt rollen am kommenden Wochenende zum ersten Schlagabtausch im italienischen Lonato an den Start. Nach dem im letzten Jahr alle gespannt auf den ersten Auftritt der KF Motoren schauten, wird es dieses Jahr interessant zu sehen sein, wer in den letzten Monaten die beste Entwicklungsarbeit geleistet hat.

JEZA


Der Winter Cup hat sich in den letzten Jahren zum Highlight jeder Kartsportsaison entwickelt und wird auch in dieser Saison wieder eine erste Tendenz zeigen. So ist es nicht verwunderlich, dass alle Werksteams ihre kompletten Mannschaften an den Start bringen. Das meiste Interesse gilt hier den Weiterentwicklungen der nun ein Jahr alten KF-Motoren Generation.



Nach dem Vortex und IAME im letzten Jahr die Vormachtstellung übernehmen konnten, haben Maxter und TM im Verlauf der Wintermonate einige Test- und Entwicklungsarbeit geleistet und werden versuchen den Anschluss wieder herzustellen. Des Weiteren haben alle Hersteller neue Chassis auf den Markt gebracht, welche auf dem 1010m langem South Garda Circuit ihre Feuertaufe erleben werden.

Natürlich sind auch einige Österreicher am Start. Für das steirische KSB Racing Team ist in der KF1 Klasse (52 Nennungen) Luigi Cefalu (D) am Start Maring Burkhard der auch genannt ist wird nicht starten da er in die BMW ADAC Serie wechselt. Erstmals auch das Mach Racing Team am Start mit dem dänischen Meister Patrick Zenka (D). Der Niederösterreicher Patrick Fontner ist erstmals als Maranello Werksfahrer im Einsatz. Patrick fährt allerdings mit britischer Lizenz.

In der KF2 (135 Nennungen) Klasse auch für Maranello am Start der Steirer Richard Cvörnjek der allerdings danach auch in die BMW ADAC Klasse wechselt. Clemens Schmid fährt im Team von New Team Karting das auch ein Satteliten Team von Birel ist. Für das KSB Racing Team am Start Dominik Baumann der als Österreicher auch mit deutscher Lizenz startet.

In der KF3 Klasse (102 Nennungen) startet der Salzburger Birel Werkspilot Marc Aurell Colesselli der im Birel Sattelitenteam von KSB fährt. Erstmals auch für KSB am Start der Italiener Riccardo Agostini. Als Privatfahrer ist der Niederösterreicher Thomas Jäger genannt.

Autorenverweis
Steirische ASKÖ Kart Meisterschaft FINALE
Steirische ASKÖ Kartmeisterschaft: Renntag 5
Steirische ASKÖ Kart Meisterschaft
Die Steirische ASKÖ Kartmeisterschaft 2008
300 Fahrer bei der WSK

Suche

Werbung


www.teile-direkt.at
















Aktuelle News
Vorläufige Ausschreibung ÖTSM 2017
(24.12.) Die ÖTSM startet auch 2017 wieder mit fünf Rennwochenenden! <a href="http://www.ka

Art of Cart RACE24:
(22.12.) 2017 ist es wiede soweit! Das legendäre 24h Rennen in Saalfelden! Art of Cart RACE24 02.-04


kartsport.at
- Info
- Impressum
- Webhistory
- office@kartsport.at



nach oben

   laptime: 0,078[s]