kartsport.at | rennserien

15.02.2008

ÖTSM: Neues Reglement verspricht noch mehr Attraktivität

Einige Neuerungen warten die Teams in der 4 Takt ÖTSM in der Saison 2008. Neue Fahrereinzelwertungen bringen zusätzliche Spannung bei den Sprintrennen. Außerdem wird durch einfachere technische Regelungen das Wettrüsten der Teams und der damit verbundene Kostenexplosion Einhalt geboten, um die Rennserie für alle erschwinglich zu gestalten. Los geht’s am 12. und 13. April auf der A 1 Speedworld in Bruck.

Mag. Harald Wintersteiger


In insgesamt 4 verschiedenen Wertungen Einzel- und genauso vielen Teamwertungen werden heuer Meisterehren vergeben. Neu sind neben der bisherigen Team-, Fahrereinzel-, Fahrereinzel (190kg)- und Businesswertung eine Senior- und Juniorwertung. In der Seniorwertung sind alle Fahrer punkteberechtigt, die älter als Jahrgang 1973 sind, in der Juniorenwertung alle Fahrer jünger als Jahrgang 1989. Bei den Teamwertungen gibt es erstmals eine Wertung der besten Teams in den Sprint- wie auch Langstreckenrennen. In der Businesswertung werden heuer alle jene Teams gewertet, die bei den Rennen mit mindestens 3 Fahrern der Seniorwertung an den Start gehen.

„Wir wollen damit die Attraktivität der ÖTSM noch weiter steigern. Mit den neuen Wertungen schaffen wir für alle Teams zusätzliche Anreize, weil sich jeder Fahrer neben der Teamgesamtwertung auch eine Einzelwertung konzentrieren kann. Damit werden sich bei den Sprintrennen die Duelle Mann gegen Mann noch spannender gestalten“ so die Veranstalterin Sigi Konrad.

Auch im Technikbereich gibt es einige Neuerungen. Diese sollen es den Teams erleichtern, sich mit absolut konkurrenzfähigem Material auszustatten, die Standfestigkeit der Motoren zu erhöhen und ein Wettrüsten einzudämmen. Mit diesen Maßnahmen will es der Veranstalter vielen Teams ermöglichen, 4 Takt – Kartsport auf höchstem Niveau zu erschwinglichen Kosten zu betreiben.

Erstmals werden die Teams der ÖTSM am 12. und 13. April auf der A 1 Speedworld in Bruck / Leitha um Plätze und Punkte bei den Sprint- und & Stundenrennen kämpfen.
Die weiteren Termine sind 17. / 18. Mai auf der Speedarena Rechnitz, 19. / 20. Juli das 24 Stundenrennen in Saalfelden, 230. / 31. August am Panoniaring in Ungarn und das Finale am 27. / 28. September im PS Center Greinbach.

„Highlight der Saison ist sicherlich wieder das 24 Stundenrennen am ÖATMC Gelände in Saalfelden, das wir gemeinsam mit der deutschen GTC Serie des Motorsporthaudegen Frank Jelinksi fahren. Schon jetzt haben wir für dieses Rennen 41 fix amgemeldetet Teams. In Österreich gab es schon lange kein Kartrennen mehr, bei dem so viele Teams angetretne sind“ umreißt Sigi Konrad die Saison 2008.

Autorenverweis
ÖTSM: Hitze und heiße Fights in Bruck/Leitha
ÖTSM-Auftakt in Rechnitz
ÖTSM: Neues Reglement verspricht noch mehr Attraktivität
ÖSTM Meisterehrung Plus City Pasching
Finale der Kartmasters Team-Kart-Staatsmeisterschaft

Suche

Werbung


www.teile-direkt.at
















Aktuelle News
Vorläufige Ausschreibung ÖTSM 2017
(24.12.) Die ÖTSM startet auch 2017 wieder mit fünf Rennwochenenden! <a href="http://www.ka

Art of Cart RACE24:
(22.12.) 2017 ist es wiede soweit! Das legendäre 24h Rennen in Saalfelden! Art of Cart RACE24 02.-04


kartsport.at
- Info
- Impressum
- Webhistory
- office@kartsport.at



nach oben

   laptime: 0,047[s]