kartsport.at | aktuell

MAGNY COURS (F), 11./12.08.2008

Formel Lista Junior: Taus auch in Magny Cours am Podest

Vergangenes Wochenende fand der vorletzte Lauf zur LO Formel Lista junior auf der Formel 1 Strecke von Magny Cours (F) statt. Der Badener Thomas Taus war wieder mit einem Formel BMW für Kolbenkraus Motorsport im Einsatz. Für Taus war die Strecke Neuland, kannte er sie doch bisher nur von einschlägigen Grand Prix Spielen am PC.




Das gesamte freie Training am Freitag wurde bei Regen gefahren und bot daher nicht wirklich Gelegenheit einen authentischen Eindruck von der Strecke zu bekommen. Trotz des Regens war Thomas Taus zufrieden, sein Rennwagen lag sehr gut und mit seinen Rundenzeiten konnte er im Spitzenfeld mithalten.

Beim Qualifying für das erste Rennen am Samstag regnete es zwar nicht mehr, die Strecke war aber noch feucht und daher mussten nochmals die Regenreifen zum Einsatz kommen. Ganz im Gegensatz zum freien Training hatte Taus große Probleme mit dem Rennwagen, der überhaupt keine Straßenhaftung aufbaute und in den Kurven stark übersteuerte.



"Durch einen viel zu hohen Luftdruck im rechten Hinterreifen war das Auto nur sehr schwer zu beherrschen!", erklärte der junge Badener. Am Ende gab es nur den siebenten Startplatz. Taus erwischte einen guten Start zum ersten Rennen und konnte nach einigen Runden zwei Konkurrenten durch ziemlich riskante aber durchaus gekonnte Überholmanöver bei Tempo 180 auf der durchgehend sehr schnellen Strecke von Magny Cours austricksen.

Nach kurzer Aufholjagd war es ihm zwar noch möglich beim Dreikampf um Platz drei mitzumachen, aber die Zeit war leider zu kurz um noch weitere Plätze aufzuholen und so beendete Taus das erste Rennen an guter fünfter Stelle. Das Qualifying für das zweite Rennen am Sonntag lief bedeutend besser und der Niederösterreicher schob sich auf den vierten Startplatz.

Gleich beim Start ließ Thomas Taus einen italienischen Konkurrenten stehen und schob sich auf den 3. Platz. Danach ging’s mit Vollgas und knappen 220 km/h Spitze zur Adelaide-Haarnadelkurve, die wiederum mit etwa 60 km/h gefahren wird. Beim Anbremsen zu dieser Kurve kämpften ein Schweizer, ein Italiener und Thomas Taus um die Plätze 2, 3 und 4.

Der Badener büßte hierbei leider wieder einen Platz ein und war wieder auf der 4. Stelle. Doch er kämpfte weiter im Spitzenfeld mit und konnte etwas später im Rennen geschickt einen Fahrfehler eines vor ihm liegenden Konkurrenten ausnutzen und schob sich wieder zurück auf die dritte Position. Diesen Platz verteidigte Taus bis ins Ziel und stand somit nach Hockenheim nun auch in Magny Cours am Podest.

„Ich bin wirklich sehr glücklich, dass ich meine Leistung von Hockenheim wiederholen konnte und wieder am Stockerl gestanden bin! Ausserdem freue ich mich schon sehr auf das Saisonfinale am Salzburgring von 29.-30. September!“, zeigte sich der Badener überglücklich.

Autorenverweis
Kartfahrerinnen (Damen!) aufgepasst!
KART Grand Prix in Gmünd
Ischgl Kart Trophy: Das Highlight des Sommers
Murtalcup 2013
Region Ost

Suche

Werbung


www.teile-direkt.at
















Aktuelle News
Vorläufige Ausschreibung ÖTSM 2017
(24.12.) Die ÖTSM startet auch 2017 wieder mit fünf Rennwochenenden! <a href="http://www.ka

Art of Cart RACE24:
(22.12.) 2017 ist es wiede soweit! Das legendäre 24h Rennen in Saalfelden! Art of Cart RACE24 02.-04


kartsport.at
- Info
- Impressum
- Webhistory
- office@kartsport.at



nach oben

   laptime: 0,078[s]