kartsport.at | rennserien

VORSCHAU ÖTSM, 05.07.2007

Ein Hauch von Le Mans in Saalfelden

Der internationale Motorsportklassiker unter den Landstreckenrennen in Le Mans ist geschlagen, als nächstes steht der Saisonhöhepunkt in der heimischen 4-Takt-Team-Kart-Staatsmeisterschaft auf dem Programm, das 24 Stundenrennen. Wie bei großen Bruder Le Mans stellt sich auch am Brandlhof die Frage, ob nach „A“ wie Audi, auch hier „A“ wie AEM wieder dominieren wird.

Mag. Harald Wintersteiger


Wenn am Samstag 14. Juni 2007 um 14.00 die Startflagge zum schon legendären 24 Stunden Kartrennen im Rahmen der Österr. 4 Takt Team Kart Staatsmeisterschaft fällt, genießen die Besucher einen Hauch von Le Mans, mitten in der Bergwelt rund um Saalfeden.

Wie beim großen Bruder stehen auch hier Tankstopps, Fahrerwechsel, mehr oder weniger große Reparaturen und natürlich heiße Rad an Rad Duelle auf der Rennstrecke am Programm. Auch wenn dabei die PS Zahlen der Karts nicht mit denen der Sportwagenprototypen zu vergleichen sind, ist die Dramatik und Spannung aber mindestens die Gleiche. In den schnellsten Passagen erreichen die Karts Spitzengeschwindigkeiten bis zu 130 km/h.

Aufgrund der einzigartigen Streckenführung, schnelle Geraden wechseln sich mit engen Kurven sowie bergauf- und bergab Passagen ab, haben die Zuschauer dort die Möglichkeit, die ganze Strecke zu überblicken und die Duelle hautnah mitzuverfolgen. Besondere Spannung ist auch in der Boxengasse garantiert, wo Fahrerwechsel, Tankstopps und Reparaturarbeiten hautnah mitverfolgt werden können.

„Bei diesem Rennen ist es vor allem wichtig, konstant schnelle Rundenzeiten zu fahren, aber dabei immer auch das Material zu schonen, weil 24 Stunden ziemlich an das Limit gehen“ weiß Jürgen Kreindl vom Linzer Lumpi Speed Racing Cart Team zu berichten. „Nicht nur an das Material werden dabei besondere Anforderungen gestellt sondern auch an die Fahrer selbst. Jeder der schon einmal in einem Kart gesessen ist, weiß was es heißt rund 1 ½ Stunden durchzufahren, bei Tag und Nacht. “ so Kreindl weiter.

Los geht es am Samstag, 14. Juni 2007 um 10.00 Uhr mit dem Freien Training und Qualifying. Um 14.00 Uhr erfolgt dann der Start zum 24 Stundenrennen.

Linktipp: www.kartmasters.com

Autorenverweis
ÖTSM: Hitze und heiße Fights in Bruck/Leitha
ÖTSM-Auftakt in Rechnitz
ÖTSM: Neues Reglement verspricht noch mehr Attraktivität
ÖSTM Meisterehrung Plus City Pasching
Finale der Kartmasters Team-Kart-Staatsmeisterschaft

Suche

Werbung


www.teile-direkt.at
















Aktuelle News
Vorläufige Ausschreibung ÖTSM 2017
(24.12.) Die ÖTSM startet auch 2017 wieder mit fünf Rennwochenenden! <a href="http://www.ka

Art of Cart RACE24:
(22.12.) 2017 ist es wiede soweit! Das legendäre 24h Rennen in Saalfelden! Art of Cart RACE24 02.-04


kartsport.at
- Info
- Impressum
- Webhistory
- office@kartsport.at



nach oben

   laptime: 0,031[s]