kartsport.at | aktuell

LINDLAR (D), 07.02.2007

Historische Karts: Aufruf

Fast wie ein Hilferuf klingt der Aufruf von Gernot Stöcker und IKA-Veranstalter Botho Wagner, mit dem sie versuchen möchten, historische Karts zu erhalten und vor den Müllhalden zu beschützen. Lesen Sie den Aufruf unserer deutschen Nachbarn im Original ...



Liebe Freunde des Kartsports

Der Kartsport hat sich in den letzten Jahrzehnten rasant weiter entwickelt und ist zu einem professionell betriebenen, Ernst zu nehmenden Zweig des Motorsports geworden. Die meisten der automobilen Spitzensportler kommen, wie man weiss, aus dem Kartsport...

Das war allerdings auch schon in den Anfängen unseres Sports im Deutschland der 60iger so! Genau diese Anfänge drohen in Vergessenheit zu geraten...

Bei allem Fortschritts- und Zukunftsdenken sollten wir nicht vergessen, wie alles begann! Auf Grund der damaligen politischen Lage hatte sich der Kartsport in Deutschland zweigleisig weiterentwickelt und erst nach der Wiedervereinigung wieder eine gemeinsame Basis erhalten.

Unsere Freunde und Kollegen im Osten des Landes haben schon früh erkannt, wie wichtig und lohnenswert für uns alle der Erhalt der frühen Rennkarts ist, haben sich organisiert und eine Rennserie ins Leben gerufen, die jetzt schon seit einigen Jahren mit grossem Erfolg läuft: die K-Wagen Classic Trophy, kurz KCT. Sie hegen und pflegen ihre Renngeräte, möchten bei Ihren Veranstaltungen die alte Technik einem grossen Publikum näher bringen und natürlich Spass am Racing haben! Der Erfolg ihrer Rennserie gibt ihnen Recht.

Eine solche Rennserie, wie auch die Organisation der noch vorhandenen Fahrer von damals (und jüngerer "Sympatisanten") und deren Fahrzeuge fehlt leider noch für den Westen des Landes!
Es ist zu befürchten,das die damalige "Westtechnik" so nach und nach auf dem Müll landet... Das muss verhindert werden!

Das Suchen nach Lösungen konstruktiver Probleme hat eine Vielzahl interessanter und teils verblüffender Konstruktionen hervorgebracht, die es gilt, der Nachwelt zu erhalten! Schliesslich ist dies ein nicht unerhebliches Stück Motorsport-Geschichte!

Deshalb ist es unser Anliegen, einen Club für historische Karts und deren Fahrer zu gründen, die noch vorhandenen Fahrzeuge zu erhalten und wieder auf die Rennstrecke zu bringen!

Deshalb hier und jetzt unser Aufruf:
Besitzer und Fahrer alter Rennkarts MELDET EUCH!
Helft mit, einen Club zu gründen - als passives oder noch besser AKTIVES Mitglied! Lasst Euch und Eure Karts registrieren!
Werdet Mitglied und sorgt so dafür, das wir eine breite Basis haben, um unsere Interessen besser vertreten zu können!

Gernot Stöcker & Botho G.Wagner (Initiatoren)

Lindlar (D), im Februar 2007
E-Mail: kazlux@online.de

Autorenverweis
Kartfahrerinnen (Damen!) aufgepasst!
KART Grand Prix in Gmünd
Ischgl Kart Trophy: Das Highlight des Sommers
Murtalcup 2013
Region Ost

Suche

Werbung


www.teile-direkt.at
















Aktuelle News
Vorläufige Ausschreibung ÖTSM 2017
(24.12.) Die ÖTSM startet auch 2017 wieder mit fünf Rennwochenenden! <a href="http://www.ka

Art of Cart RACE24:
(22.12.) 2017 ist es wiede soweit! Das legendäre 24h Rennen in Saalfelden! Art of Cart RACE24 02.-04


kartsport.at
- Info
- Impressum
- Webhistory
- office@kartsport.at



nach oben

   laptime: 0,031[s]