kartsport.at | aktuell

OSK, 21.07.2005

OSK: Wechsel an der Spitze

Primarius Univ. Prof. Dr. Harald Hertz übernahm mit 1. Juli 2005 den Vorsitz der Obersten Nationalen Sportkommission für den Kraftfahrsport in Österreich (OSK) und damit die Führung der offiziellen Vertretung der österreichischen Motorsportler und Veranstalter gegenüber den Weltmotorsportverbänden FIA und FIM.
Prof. Hertz, 55 Jahre alt, ist seit vielen Jahren im Motorsport tätig: Während seines Medizinstudiums selbst im Rallyesport im Einsatz, war er danach viele Jahre als Veranstaltungsarzt, vor allem am Salzburgring und A1 Ring, tätig.


Neuer OSK-Vorsitzender Primarius Univ. Prof. Dr. Harald Hertz

Ab 1992 war er Vorsitzender der Landessportkommission Salzburg, seit 1994 ist er Mitglied des OSK-Plenums und seit 1998 auch Mitglied der CMI (Medical Panel der FIM). Im Jahr 2000 wurde Hertz Vizepräsident des ÖAMTC und ist in dieser Funktion zuständig für die Bereiche Notarzthubschrauber und Motorsport. In seinem Hauptberuf ist Hertz seit 1997 ärztlicher Leiter des AUVA Unfallkrankenhauses Lorenz Böhler in Wien.


Nach 18 Jahren legt Hofrat Univ. Prof. Dr. Alfred Staffen seine Funktion als OSK-Vorsitzender zurück

Hertz löst in der Funktion des OSK-Vorsitzenden Hofrat Univ. Prof. Dr. Alfred Staffen ab. Staffen, der am 23. Juli 2005 seinen 70. Geburtstag feiert, hat nach 18 Jahren an der Spitze der OSK, seine Funktion zurückgelegt. Das Präsidium des ÖAMTC hat ihm als Anerkennung seiner Verdienste als Vorstandmitglied des ÖAMTC und Vorsitzender der OSK die "Mautner Markhof Gedenkmedaille" verliehen und ihn zum "Ehrenvorsitzenden der OSK" ernannt.

Suche

Werbung


www.teile-direkt.at
















Aktuelle News
RMC Austria 2018
(27.03.) Das erste Rennwochenende der RMC-Austria ist in Jesolo über die Bühne gegangen. <br /&g


(17.02.) Der Kartverein Klaus lädt herzlich zur 10. Jubiläumsausgabe am 19./20. Mai 2018 ein und fr


kartsport.at
- Info
- Impressum
- Webhistory
- office@kartsport.at



nach oben

   laptime: 0,078[s]