kartsport.at | report

NEUE BRIGGS & STRATTON VIERTAKT MOTOREN FÜR 2003

Neue Briggs & Stratton Viertakter

Briggs und Stratton stellte kürzlich neue Viertakt Kart Motoren vor. Der [asc34]Animal[asc34] eignet sich auch hervorragend für den Indoor Bereich, der [asc34]World Formula[asc34] dient als kostengünstiger Antrieb in der von der CIK neu geschaffenen Formula Mondial Kartklasse, die mit Motoren von maximal 15 PS bei Maximalkosten von 1000$ pro Motor gefahren wird.

Zwei Motoren
für zwei Einsatzbereiche

Mit zwei neuen Motoren engagiert sich Briggs & Stratton, Weltmarktführer bei Benzinmotoren für Gartengeräte, im Kartsport. Der „Animal“ ist seit Mai 2002 vom Deutschen Motor Sport Bund (DMSB) homologiert und somit für die nationalen Kartserien von ADAC, DMV, AvD und anderen zugelassen. Aufbauend auf diesen Motor wurde zudem der deutlich leistungsstärkere „World Formula“ entwickelt, der seinen Einsatz in der neuen, internationalen Rennklasse „Formula Mondial“ finden wird.




Animal
Der ideale Motor für den Indoor Kartsport

Briggs & Stratton Animal 


Der Animal leistet 9 PS aus 206 ccm.


Der „Animal“ ist ein komplett neu entwickelter 1-Zylinder
4-Takt OHV-Motor mit 9 PS Leistung, die er aus 206 Kubikzentimetern schöpft. Die Bohrung der Zylinder beträgt 68,263 mm, der Hub liegt bei 55,794 mm. Die Ausstattungskomponenten des Aggregats klingen eindrucksvoll: Dura-BoreTM gusseiserne Zylinderlaufbuchse, Magnetron® Electronic Zündung, Reversierstarter, nitrierte Ventile, uvm. Das Trockengewicht des „Animal“ liegt bei nur 12,8 kg.




World Formula
Der erste Motor für die neu geschaffene Formula Mondial

Briggs & Stratton World Formula 


Der World Formula leistet 15 PS aus 206 ccm.


Der „World Formula“ verfügt über stattliche 15 PS und soll in der neu geschaffenen Serie „Formula Mondial“ eingesetzt werden. Diese Klasse wird ab der Saison 2003 vom Weltverband CIK (Commission Internationale de Karting), der wiederum der FIA (Federation International de l’Automobile) angehört, ausgerichtet. Der „World Fourmula“ ist derzeit der einzige Motor für diese Rennklasse. Die Spezifikationen des Aggregats, das demnächst in Produktion gehen wird: 1-Zylinder 4-Takt OHV-Motor, 206 ccm Hubraum, 12,9 Nm Drehmoment, komplett ausgestattet mit 12 V Elektrostarter, Rennluftfilter, Kupplung, Benzinpumpe, Benzinfilter, Abgaskrümmer und Rennschalldämpfer.




Kartmotoren
für den Viertakt Hobby Bereich

Mit den beiden neuen Motoren engagiert sich Briggs & Stratton, das Unternehmen mit Sitz im US-amerikanischen Milwaukee im Bundesstaat Wisconsin, nun erstmals auch auf dem europäischen Kontinent im Kartsport. In seiner Heimat sind die Kartmotoren der Marke – ebenso wie bei Motoren für Gartengeräte – längst zum Inbegriff für Qualität und Leistung geworden.

Die Motorsportaktivitäten von Briggs & Stratton in Deutschland werden von Beule-Kart, Herrn Joachim Beule, Am Damm 1, 58091 Hagen, Tel. 02331 / 77134, Fax 02331/70426, www.beule-kart.de, info@beule-kart.de übernommen.

   laptime: 0,047[s]